Rentenerhöhung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es profitieren nur die Rentnerinnen und Rentner, die keine zusätzliche Grundsicherung erhalten, da die Grundsicherung um die Rentenerhöhung reduziert wird. Die Rentenerhöhung ist aber brutto und für alle die bereits in Rente sind, voll steuerplichtig und natürlich erhöhen sich auch Beiträge für Krankenkassen und die Pflegeversicherung. Im Durchschnitt bleiben netto zwischen 1und 1,8% (je nach Steuersatz).

Wie üblich profitieren die Bessergestellten mal wieder mehr als der Kleinrentner. Es bleibt mal wieder nicht viel beim kleinen Mann hängen. LG convetz

Ab dem 1. Juli soll die Rente im Osten um 2,26 Prozent und im Westen um 2,18 Prozent steigen. Bei einer Monatsrente von 750 Euro macht das im Westen 16,35 Euro mehr aus und im Osten 16,95 Euro. (vgl. http://www.focus.de/politik/schlagzeilen/nid_96937.html)

robinek 14.03.2012, 08:21

Zum leben zu wenig, zum sterben zuviell!

0

Die Renten der West-Rentner werden zum 1. Juli 2012 um 2,18 % erhöht und die der Ost-Rentner um 2,26 % - ebenso zum 1. Juli. Profitieren tun alle Versicherten davon, denn jede Rentenanwartschaft wird um diesen Prozentsatz erhöht, praktisch spüren es die Rentner,da sie schon Rentenzahlungen erhalten.

"Profitieren" wird von der Rentenerhöhung niemand. Sie reicht noch nicht einmal zum Ausgleich der Inflationsrate.

Ansonsten lies was gehorg geantwortet hat.

Was möchtest Du wissen?