Rentenauszahlungsstopp

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Brief mit Vermerk "Unzustellbar" zurückkam, ist der Postrentendienst natürlich vorsichtig und stellt er mal die Zahlungen ein, um evtl. hohe Rückforderungen zu verhindern. Du solltest an die Rentenversicherung schreiben, unbedingt aber Deine Rentenversicherungsnummer angeben, vielleicht holst Du Dir auch beim örtlichen Versicherungsamt eine Lebend-Bescheindigung läßt sie dort ausfüllen und schickst sie mit, damit die sicher sein können, Dich gibts noch und Du lebst. Außerdem solltest Du mit dem Postboten reden, daß der Ärger kein 2. Mal auftreten kann und auch den Briefkasten überprüfen.

Rentenzahlung nach dem Tod.

Ich hatte vor einigen Wochen einen Todesfall in der Familie. Das Bestattungshaus hat die Rentenkasse informiert. Nach dem Studium der neuesten Kontoauszüge (das Konto läuft erstmal weiter, ist einfacher für uns), musste ich feststellen, dass die Rentenkasse drei Zahlungen macht hat. Die Verstorbene hatte zwei Renten, eine Witwenrente und eine Altersrente. Folgende Überweisungen erfolgten:

  1. Eine Rente, mit dem Kommentar "SVWZ+BEITRAEGE NACH TODESTAG".
  2. Eine weitere Rente, mit dem Kommentar "SVWZ+BEITRAEGE NACH TODESTAG".
  3. Die volle Altersrente für August.

1 und 2 kann ich nicht jeweils zuordenen, was Altersrente und was Witwenrente ist. Warum die nochmal die volle Altersrente überweisen, obwohl sie offensichtlich über den Tod informiert sind, weiß ich nicht. Oder wird die Rente für den vollen Monat August gezahlt, selbst wenn der Rentennehmer im August stirbt? Ich dachte, dann bekäme man nur anteilig.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?