Rentenantrag läuft-Trotzdem ambulante Reha ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke nicht, daß es ein Problem ist, wenn Du zu dem laufenden Rentenantrag einen Reha-Antrag stellst. Grundsätzlich heißt es ja eh: Reha vor Rente. Wenn Du die Reha bewilligt bekommst, hat die Rentenversicherung auch noch ganz aktuelle Daten über den Gesundheitszustand, vielleicht ist das auch gut für den Rentenantrag.

Es handelt sich ja vermutlich um eine EU-Rente, die Du beantragt hast. Dafür wird es ja bestimmt eine medizinische Indikation geben, die aber umstritten ist, weil DU sonst nicht vor Gericht müßtest.

Die frage ist nun, ob sich durch die ambulante Rehe, diese Diagnose (auf längere Zeit gerechnet) ändert. ebenso, ob es sich um eine volle und teilweise Erwerbsminderung handelt.

Da Du Dich sowieso streitest, würde ich mir in der Wartezeit die Gesundheit nicht ruinieren und die ambulante Rahe beantragen/machen.

Ausserdem könnten dabei Erkenntnisse gewonnen werden, die Dir ggf. helfen.

Ab wann genau bekommt man Rente?

Frage für meine Tante: Wie genau läuft das mit der Rente ab? Wann genau bekommt man Rente? Wird diese automatisch Ausbezahlt wenn man 65 Jahre alt ist oder sobald man nicht mehr arbeitet? Woher wissen die, ob man nicht vielleicht ein bisschen länger arbeitet?

...zur Frage

wie bekomm ich meine rente

ich habe 2011 meinen ersten rentenantrag gestellt,ich bin wegen eines sturzes 9 mal am knie operiert worden und habe auch 3 kniewechsel.ich habe asthma bronchiale ,chronische migräne mit 28 total op.habe eine leichte bis mittelschwere depression.bis jetzt hatte ich 5 gutachter und war zuletzt bis zum sozialgericht,dort hat man meinen antrag wieder abgelehnt..ich bin 2008 an der halswirbelsäule (bandscheibe operiert worden2 wirbel versteift.die gutachter haben die berichte geschrieben als wenn sie voneinander abgeschrieben haben.sie meinen ich könne noch 6 std am tag arbeiten.ich könne bei feuchtigkeit und nässe draussen arbeiten mit staub und gasenund noch andere unmögliche dinge.nur wie soll ich das machen?jetzt hab ich vor einer woche noch vom mrt bescheid bekommen das ich noch 3 kleine bandscheibenvorfälle an der lendenwirbelsäule habe eine leichte atrose in der linken hüfte und verschleiss zwischen den nebenkanälen.hab eine bekannte die hat wegen cizopfhrenie und bandscheibenvorfall rente bekommen!ist das rechtens.ich weiss nicht mehr weiter.ich bin 47 und mir geht es nicht gut

...zur Frage

Ansprüche Berufsgenossenschaft

Hallo, ich hatte vor 2 Jahren einen Sturz in der Arbeitszeit bei der ich mir eine Handgelenks Verletzung zu gezogen habe. Das wurde auch der Berufsgenossenschaft gemeldet. Nach ungefähr einem Jahr hatte ich riesige Probleme mit meiner Schulter und musste dann im Mai diesen Jahres operiert werden. Bei meiner Reha, die über die Rentenversicherung läuft wurde dann auch noch eine alte Verletzung am Schlüsselbein festgestellt. Beide Verletzungen sind aus diesem Sturz.. Meine Frage ist, kann ich das jetzt noch der Berufsgenossenschaft melden?

...zur Frage

hat unterbrochenen krankschreibung einfluss auf EM-rentenantrag

Hallo erstmal, Ich bin seit Dezember2010 arbeitslos.Mein Arbeitslosengeld läuft im Juli aus.Zurzeit bin ich krankgeschrieben und habe einen Antrag auf EM-Rente gestellt.Meine Krankenkasse zahlt aber nach den 6Wochen "Lohnfortzahlung" vom Arbeitsamt kein krankengeld ,da die 3 Jahresfrist noch nicht abgelaufen ist.Was kann ich tun um mein ALG1weiter in voller Höhe zu erhalten ohne meinen Rentenantrag zu gefährden? Krankengeld bekomme ich erst wieder im Juni. Wenn ich bis dahin familienversichert bin bekomme ich aber auch kein Krankengeld.Die Sache ist ziemlich kniffelig. Für einen Rat wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Freistellung oder höhere Abfindung?

Hallo.

Hier zunächst die Grundsituation:

Der Arbeitgeber ÖD, bietet nach langer Krankheit nun an: Auflösungsvertrag aus gesundh. Gründen, entsprechend gesetzlicher Kündigungsfrist zum 31.12.18 Abfindung + bezahlte Freistellung ab 01.07. bis Ende des Arbeitsverhältnisses. Arbeitszeit war TZ, 28 Wo/Std.

Vorgeschichte:

2 Zusammenbrüche, nervlich körperlich, Krankengeld läuft aus, Antrag auf ALG 1 ist gestellt, BHG 40, gleichgestellt Arbeitsagentur mit 50 %, Reha-Befund nach 5 Wochen dort: 3 - 6 Stunden nur noch, ausdrücklich nicht mehr bei diesem Arbeitgeber, da sonst große RückfallGefahr. Antrag auf Teil-EU-Rente ist gestellt, krank geschrieben, AU aus der Reha entlassen.

Finanzfrage: Um ab 01.07. bezahlt freigestellt zu sein, muß AU ab denn beendet sein. Kann dies jedoch negative Auswirkungen auf die Entscheidung über den laufenden Antrag auf Teilerwerbsminderungsrente haben?

Vielen Dank!

...zur Frage

Rentenversicherung hat Rehaantrag abgelehnt, Wartezeit sei nicht erfüllt, was tun? Nachzahlung?

Die Rentenversicherung hat meinen Rehaantrag abgelehnt, sie schreiben die Wartezeit von 15 Jahren sei nicht voll. Es fehlen 12 Monate, was kann ich tun? Zahlt jemand anders eine Kur? Wäre Nachzahlung möglich? Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?