Rentenanteile zurückfordern?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, natürlich nicht. Dieser Ausgleich war ja nur eine Gleichstellung der Rentenansprüche für die Zeit Eurer Ehe.

Das hat weder etwas mit der Zeit vor der Ehe und natürlich auch nichts mit der Zeit nach der Ehe zu tun.

Es handelt sich hierbei um den Ausgleich der in der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften. Diese werden hälftig zwischen den Ehegatten aufgeteilt und sind nicht rűckgängig zu machen.

Nein, unter diesen Bedingungen kann nichts zurückgefordert werden. Es gäbe nur einen Sonderfall: Und zwar dann, wenn Ihre frühere Ehepartnerin gestorben ist und selbst höchstens 36 Monate Rente aus den übertragenen Anrechten erhalten hat, dann würde Ihre Rente nicht gekürzt werden.

Hallo,

dazu ein klares NEIN ! 

Grundsätzlich ist ein Versorgungsausgleich endgültig. 

Was möchtest Du wissen?