Rentenabzug die xte

2 Antworten

Das ird natürlcih noch mal genau berechnet, bezieht sich aber auf die Rente, die man hätte, wenn man mit 65 in Rente gehen würde, dann abzüglich der 7,2 %

Dein jetziger Rentenanspruch von € 1.500 ist irrelevant für die Frage; ähnlich der für 65 Jahre, weil Dir dazu die 24 Monatsbeiträge fehlen.

Du mußt hochrechnen auf 63 Jahre (mit weiteren Beiträgen von jetzt bis dann) und Du hast dann - sagen wir € 1.600 -, davon gehen 7,2 % ab.

Die ganze Rechnerei spielt sich im Normalfall etwas anders ab (Beispiel):

Anlage 3: Ermittlung der Entgeltpunkte für Beitragszeiten

Anlage 4: Ermittlung der Entgeltpunkte für beitragsfrei und -geminderte Zeiten

ergibt in Anlage 6 die Summe der Entgeltpunkte (sagen wir 57,1438).

Diese werden in Anlage 6 mit einem verminderten Zugangsfaktor von 0,928 (= 1 - 0,003*24) für die 24 vorzeitigen Monate multipliziert; das ergibt die persönlichen Entgeltpunkte von 53,0286 (=57,1438 * 0,928).

Diese persönlichen Entgeltpunkte werden mit dem Rentenartfaktor 1 (gilt für Altersrente) und dem allgemeinen aktuellen Rentenwert (angenommen 28,00 €) multipliziert, ergibt eine Monatsrente von € 1.484,80.

Davon gehen ab:

Krankenversicherungsbeitrag

zusätzlicher Krankenversicherungsbeitrag

Pflegeversicherungsbeitrag

ergibt: monatlicher Zahlbetrag.

Das da ohne Abzüge genau €1.600 rauskommt, liegt an dem von mir angenommenen aktuellen Rentenwert von € 28!

Privatinsolvenz und Einzug bei der Freundin

MHallo, seit nunmehr 2 Jahren bin ich Rentner mit einer monatlichen Rente von 900 Euro. Ich habe seit 4 Jahren die Privatinsolvenz am Laufen und bin auf einem Campingplatz polizeilich gemeldet. Ich wohne dort das ganze Jahr in meinem Wohnwagen. Jetzt möchte ich zu meiner Freundin in ihre Mietwohnung einziehen. Die Mietwohnung läuft laut Mietvertrag auf meine Freundin und der Vermieter hätte nichts dagegen, dass ich mit in die Wohnung ziehe. Der Wohnwagen ist mein Eigentum und ich würde diesen, im Falle eines Umzugs, meiner Tochter überschreiben. Könnte mir oder meiner Freundin durch den Einzug zu ihr in die Wohnung finazielle Nachteile entstehen? Kann man meine Freundin haftbar machen? Meine Freundin bekommt ca. 1500 Euro Rente. Ich bedanke mich schon mal im voraus für eventuelle Antworten.

...zur Frage

Rente ab 58 kombiniert mit Privatvorsorge

Hallo

Ich bin 32 Jahre alt und verdiene momentan ca 50k Euro Netto (73k Brutto) im Jahr. Ich habe schon ca. 14 Entgeltpunkte bei der gesetzlichen Rentenversicherung gesammelt. Wenn ich bis 58 so weiterarbeite dann werde ich bis dahin ca. 72 Entgeltpunkte sammeln. Ich habe dazu eine Betriebsrente, die ich ab. dem Alter 60 beziehen darf. (nach heutigem Wert ca. 200 Euro im Monat) Eine abbezahlte Wohnung habe ich auch schon. (ca. 150.000 Euro Wert) Wie kann ich unter diesen Umständen ab 58 in Rente sein und bis zum Lebensende ca. 1800 Euro Netto im Monat (nach heutigem Wert) zur Verfügung haben ? Natürlich kombiniert mit Privatvorsorge. (Ich kann mir eine Sparquote von ca. 6000 Euro im Jahr vorstellen.) Meine derzeitige Planung sieht so aus: Ab 58 keine Rentenbeiträge mehr an die staatliche Rentenversicherung. Mit der bis dahin gesammelten Entgeltpunkte hätte ich ca. (nach heutigem Wert)

27,47 (Rentenwert) x 72 = 1978 Euro Brutto.(ab Alter 67)

1978 - 1978x0,144 (Abschlag wegen Frühbezug ab Alter 63) = 1978 - 284 = 1694 Euro

Also ca 1700 Brutto ab dem Alter 63. Das würde wahrscheinlich ca. 1300 Netto machen ? Stimmt das ? (St. Klasse 3)

zwischen 58 und 60 hätte ich kein Einkommen dann und bräuchte ich ca. 2000 Euro monatlich netto in 24 Monaten. Ab 60 habe ich ca 200 Euro Betriebsrente und muss ich 36 Monate lang monatlich mit 1800 Euro aufstocken und ab 63 habe ich ganz normale Rente, die ca. 1300 Euro im Monat ist und plus Betriebsrente 200 Euro im Monat. Das würde heissen ab 63 muss ich lebenslang mit 500 Euro im Monat aufstocken.

Gibt es schon Instrumente, die so eine Rente ermöglichen könnten ? Was ich mir vorstellen kann ist z.B bis 58 ca. 60.000 Euro Bargeld zur Seite legen und noch eine Wohnung im Wert von ca. 100.000 Euro erwerben. 50.000 Euro ab 58 nach einem Auszahlplan bis 63 auszahlen lassen und ab 58 von der vermieteten Wohnung monatlich ca. 500 Euro dazu bekommen ? (Miete dann wohl lebenslang) Würde das so funktionieren ?

Ich möchte eigentlich mich im Alter nicht mit Mietern rumschlagen. Banksparplan + Auszahlplan ab 58 wäre eine Alternative ? Was würdet ihr empfehlen ? Gibt es bei den Banken schon für solche Situationen Finanzinstrumente ? Privatrente ? oder beim Staat ? Irgendwelche Möglichkeiten für extra Zahler ?

Danke & Gruss

Furkan

...zur Frage

Unterhalt Pfändung

Mein Mann mit dem ich seit Januar 2009 verheiratet bin, hat ein 3 Jährigen Sohn. Als er von der Kindes Mutter sich getrennt hat Hatten sie so einiger schulden auf die er alleine sitzen geblieben ist. Konnte er nicht regelmäßig den Unterhalt für das Kind zahlen.

Jetzt kam ein Brief vom Amtsgericht mit einer Pfändung für den fehlenden Unterhalt. Gepfändet wird vom Arbeitgeber sein gehallt beträgt momentan so ca. 1500€ aber auch nur weil er seit Februar die Steuerklasse 3 hat. Zur gleiche zeit bekam ich vom Jugendamt den Unterhaltvorschuss für mein Sohn gestrichen weil ich ja neu Geheiratet habe.

In dem Brief steht das er kein weiteres Unterhaltsberechtigtes Kind hat demnach

„ errechneten Nettoeinkommen nur bleiben bei Auszahlung für Monate oder Bruchteile davon monatlich 900€ ... Einkommens darf nicht übersteigen, der ihm nach den Vorschriften des §850 gegenüber nichtbevorrechtiten Gläubigern zu verbleiben hätte.“

Egal was das so alles heißen soll verstehe ich das richtig das mein Mann jetzt so ca. 600€ gepfändet bekommt??? Wobei er ja noch für ein Kind und zwar mein Kind aufkommen muss?

Was soll er jetzt machen?

...zur Frage

Ich habe in nur wenigen Stunden einiges Geld mit Trading 212 verdient, wäre das auch mit einem echten Konto möglich?

Hallo, Habe in nur 5 Stunden mit der App von Trading 212 mit Meinem Demo Konto bei einem Investment von 1000€ über 150€ verdient, natürlich nur alles virtuell da Demo. Meine Frage ist: ich kann mir kaum vorstellen, das das genauso mit einem echten Konto gewesen wäre?! Ich habe kaum Ahnung und hab nur immer mal was gekauft bisschen gewartet und dann auch kleine Gewinne mitgenommen, habe quasi nie Verlust gemacht, habe dax und Währungen gekauft. Ist das in "echt" genauso einfach? Hatte ich nur Mega Glück? Mein Kumpel hat auch im Demo Konto in 4 Monaten 1500€ verdient bei einem Kapital von 10.000... Hätte in echt ein Kapital von ca 7000€ (bin erst 18). Der Broker an sich ist wohl seriös..

MfG

...zur Frage

Verjährung wegen einer Haftstrafe?

Ich habe einen Schadensanspruch gegen jemanden der 2005 etwas bei mir beschädigt hat. Es ging damals um einen Schadensanspruch von ca. 4500€. Es würde ausgemacht diesen Betrag in Raten abzuzahlen. Jetzt ist der Verursacher 2007 ins Gefängnis gekommen und kommte somit die Raten nicht mehr zahlen weil er kein Einkommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt hätte ich noch 1500€ bekommen müssen. Jetzt habe ich erfahren, dass diese Person wieder aus dem Gefängnis heraus ist und auch wieder arbeitet. Er hat sich natürlich nicht gemeldet und also ich ihn endlich kontaktieren konnte hat er mir gesagt meine Ansprüche seien verjährt und er würde mir nichts mehr zahlen.

Ich muss leider zu geben, dass ich den nicht wirklich konsequent war, da diese Person ein Freund eines guten Freundes ist/war. Und ich mich deswegen auf ihn als Vermittler verlassen habe. Die Raten Zahlung und der Zeitraum wurde schriftlich festgehalten, aber alles andere ist nur mündlich ausgemacht.

Ist es wirklich so, dass mein Anspruch verjährt ist, oder will diese Person mich übers Ohr hauen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?