Rente: Welche Voraussetzungen brauche ich für eine Frührente?

3 Antworten

Das wäre dann eine Erwerbsminderungsrente. Das ist Sache des Arztes dieses Verfahren einzuleiten, oder besser in Absprache mit dem Arzt kann man das beantragen, aber es wird ene Amtsärztliche Überprüfung geben, ob die Massnahme gerechtfertigt ist. ein Bekanner von mir läuft in der Sache seit drei Jahren von einem zum anderen.

Ich finde es auch sehr wichtig heute privat vorzusorgen. Deshalb habe ich hier eine Rentenversicherung abgeschlossen: Werbung durch Support gelöscht Den Anbieter kann ich dir sehr empfehlen, weil man dort eine sehr gute Übersichterhält und super persönlich beraten wird!

Hallo Ruth, es ist genau wie Lissa schreibt, Du brauchst ersten die nötigen Pflichtbeiträge und dann müßte noch Erwerbsminderung vorliegen. Es gibt die teilweise Erwerbsminderung (erwerbsfähig ab 3 - unter 6 Stunden) und die volle Erwerbsminderung (erwerbsfähig nur unter 3 h). Vom Alter her, könntest Du auch noch evtl. unter den Bestandsschutz der Berufsunfähigkeit fallen, Du würdest also noch eine Berufsunfähigkeitsrente bekommen, wenn Du Deinen gelernten und ausgeübten Beruf nicht mehr ausüben könntest, diese Rente wäre dann auch (wie die Rente w/teilweiser Erwerbsminderung) eine halbe Rente - von der Rentenhöhe her. Hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

Wer entscheidet letztendlich ob man in Frührente gehen kann?

Wenn ein Arbeitnehmer sich überlegt in Frührente zu gehen, dann müssen ja bestimmte Voraussetzungen gegeben sein. Sowas wie entweder sehr lange schon arbeitslos, oder dass man gesundheitlich nicht mehr in der Lage ist. Beim zweiten, wer entscheidet das? Muss ich zu einem Arzt gehen, der mir bestätigt, dass ich arbeitsunfähig sei? Muss dass dann ein Amtsarzt sein, oder würde der eigene Hausarzt auch funktionieren?

...zur Frage

Kann man mit 63 noch in Rente gehen, wenn man 45 Beitragsjahre einbezahlt hat?

Stimmt es, dass man nach wie vor ohne ABzüge zu haben mit 63 in Rente gehen kann, wenn man mindestens 45 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt hat? Wenn ja, man würde aber sicherlich später mehr Rente bekommen, wenn man erst mit 67 geht, oder?

...zur Frage

Frührente wegen unheilbarem Dickdarmkrebs beantragen

Bin 49 Jahre, arbeite seit dem Jahr 2000 in den Niederlanden, wohne dort auch seit 2005. weiß seit kurzem, dass ich unheilbar an Dickdarmkrebs erkrankt bin. Heilung ist nicht mehr möglich, höchstens Lebensverlängerung durch (bereits laufende) Chemo etc. wer kann mir raten was ich zu tun habe bzw. ob oder welche Rechte ich habe auf Frührente. bin 1960 geboren, 1976 Ausbildung begonnen, von 1980-84 vier Jahre Bundewehr und, siehe oben, durchgehend in Deutschland gearbeitet und dann eben in den Niederlanden. Danke im voraus für jede brauchbare Information.

...zur Frage

Hallo,lohnt es sich für mich 200 euro monatlich in die gesetzlichen Rentenversicherung einzuzahlen?

Hallo, ich bin seit 18 Jahren selbständig.Vorher war ich 12 Jahre pflichtversichert.Lohnt es sich jetzt noch monatlich 200 euro in die gesetzliche Rentenversicherung einzuzahlen oder soll ich lieber privat vorsorgen?

...zur Frage

wie hoch sind die sozialabgaben bei Auszahlung einer fondgebundenen rentenversicherung?

Ich gehe ab 01.02.2015 nach dem neuen rentengesetz (45 jahre) mit 63 in rente und will mir meine fondgeb, rentenversicherung, die vom ag eingezahlt wurde, als einmalzahlung auszahlen lassen. Stimmt es, dass nach dem sogenannten halbwert versteuert wird und wie hoch sind die sozialabgaben? Muss ich für den gesamten betrag Abgaben bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?