Frage von dandit, 85

Rente und GbR?

Ich gehe im nächsten Jahr als langjähriger Versicherter mit 63+4 in Rente. Möchte gerne danach eine GbR mit meinem Sohn gründen. Üblicherweise darf ich bis zum Erreichen der Regelarbeitszeit aber lediglich 450€/Monat hinzuverdienen (vermutlich Gewinn aus der GbR) ohne das dies sich auf die Rentenzahlung auswirkt. Wird der Gesamtgewinn, wenn kein besonderer GbR Vertrag gefertigt wird, als Grundlage zur Berechnung herangezogen, mithin geteilt. Wenn dem so ist, dürfte der Gesamtgewinn demnach 900€/Monat betragen, oder ?

Antwort
von Billyboy, 50

Ja, so ist es. Man kann aber die Gesellschaftsanteile selbst festlegen wie man will. Diese sind dann aber auch wieder änderbar.

Antwort
von Zitterbacke, 59

63+ ist Regelalter.

Gruß Z... .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community