Rente mit 63 nach 45 Versicherungsjahren ohne Abschlag nach Teilzeit und Hartz 4?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo SabineL, das Gesetz für die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren bei 45 Beitragsjahren ist noch nicht ganz durch. Es soll so sein - so mein Wissensstand - daß Personen mit Jahrgang 1951 und 1952 diese Rente mit 63 J. abschlagsfrei bekommen können, wenn sie 45 Jahre lang Beiträge gezahlt haben. Arbeitslosigkeit mit Alg-I-Bezug, soll hier ca. 5 Jahre lang mitzählen, nicht aber Zeiten, in denen man Hartz IV bezogen hat. Da Du aber nur aufgestockt hast und nebenbei normale Rentenbeiträge bezogen hast, dürften die Zeiten trotzdem zählen, so hoffe ich es für Dich. Gedulde Dich noch ein wenig, bis das Gesetz beschlossen ist, dann weiß man Genaueres.

Sorry, aber mein Hellseher ist schon im Feierabend und Dr.Google eiert herum.

Das weiß im Moment noch niemand, nicht einmal unsere Politiker selbst.

Gedulde Dich noch eine Weile und verfolge die Nachrichten, denn vor frühestens Juli werden wir nicht erfahren, worauf sich geeinigt wird.

neue Rente ab 63 zählz Hartz 4 bei den 45 Jahren dazu ?

Ich habe lt. Rentenversicherung 522 Monate. Das wären (nach der anstehenden Neuregelung) 18 Monate zuwenig. Zählt Hartz 4 dazu oder wird das nicht berücksichtigt? Kann man (falls nicht) mit freiwiliigen Beiträgen ausgleich und wie Hoch wäre dann der Mindestbeitrag für Hartz 4 Empfänger ?

...zur Frage

Abschlagfreie Rente mit 63 und 45 Beitragsjahren

Ist jemand von euch auch aufgefallen,

dass es vor der Bundestagswahl hieß: "Mit 63 abschlagfrei in Rente bei 45 Beitragsjahren" und nun im Koalitionsvertrag heißt es "Ab 63 abschlagfrei in Rente".

Ab 63 heißt nun, dass synchron zur Einführung der Rente mit 67, die je nach Jahrgang Schritt für Schritt eingeführt wird (von Renteneintritt mit 65 bis Renteneintritt mit 67). Die Rente mit 45 Beitragsjahren Schriit für Schritt von 63 bis 65 Jahren ausläuft. Eigentlich beginnt sie überhaupt nicht mit 63 weil die betroffenen bei Einführung im Juli 2014 bereits 64 Jahre alt sind.

Hat sich schon jemand von euch Gedanken dazu gemacht? Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

100 % erwerbsunfähig mit 45 bei Versicherungsjahren

man hat mich mit 45 aus dem Verkehr gezogen und ich bekomme knapp über 600 € Rente.

Auf Anfrage beim Rentenversicherer was denn im Alter rauskommt wollte oder konnte man mir keine detaillierte Antwort geben.

Ich weiss lediglich dass es im Alter von 60 in Altersrente umgewandelt werden soll und ich dann höchstwahrscheinlich dasselbe geld bekommen soll wie bisher.

Das kann mir scheinbar niemand genau sagen.

Gibt es da vergleichswerte oder was auch immer

Ich selbst befürchte aus rein existenziell Sicht dass die Rente eher noch sinken wird

...zur Frage

Rentenalter nach 45 Jahren und Schwerbehindert?

Ich bin Jahrgang 1966 und besitze einen Schwerbehindertenausweis mit 50%

Frage die Rentenbeitragsjahre 45 Jahre erreiche ich mit 62 Jahren.

Meine Frage wird die Schwerbehinderung auf das Rentenalter 65 nach 45 Jahren angerechnet bzw. könnte ich mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente.

...zur Frage

Ich, 63, gehe am 1.3.2017 in Rente (langjährig versichert - 45 Jahre). Wieviel dürfen ich und meine Frau - noch berufstätig - dazuverdienen?

...zur Frage

Abschlagsfreie Rente mit 63 J. für Leute mit 45 Arbeitsjahren, nun doch mit Arbeitslosigkeitszeiten?

Die neue abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren war für Personen mit 45 Arbeitsjahren gedacht, doch nun zählen auch Zeiten mit Arbeitslosigkeit dazu? Wißt Ihr was genaues? Wie lange darf man Arbeitslos beim Arbeitsamt oder Jobcenter gewesen sein? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?