Rente mit 63 nach 45 Versicherungsjahren ohne Abschlag nach Teilzeit und Hartz 4?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo SabineL, das Gesetz für die abschlagsfreie Rente mit 63 Jahren bei 45 Beitragsjahren ist noch nicht ganz durch. Es soll so sein - so mein Wissensstand - daß Personen mit Jahrgang 1951 und 1952 diese Rente mit 63 J. abschlagsfrei bekommen können, wenn sie 45 Jahre lang Beiträge gezahlt haben. Arbeitslosigkeit mit Alg-I-Bezug, soll hier ca. 5 Jahre lang mitzählen, nicht aber Zeiten, in denen man Hartz IV bezogen hat. Da Du aber nur aufgestockt hast und nebenbei normale Rentenbeiträge bezogen hast, dürften die Zeiten trotzdem zählen, so hoffe ich es für Dich. Gedulde Dich noch ein wenig, bis das Gesetz beschlossen ist, dann weiß man Genaueres.

Das weiß im Moment noch niemand, nicht einmal unsere Politiker selbst.

Gedulde Dich noch eine Weile und verfolge die Nachrichten, denn vor frühestens Juli werden wir nicht erfahren, worauf sich geeinigt wird.

Sorry, aber mein Hellseher ist schon im Feierabend und Dr.Google eiert herum.

teilweise Erwerbsminderungsrente vs. abschlagsfreie Rente nach 45 Versicherungsjahren?

Nach einer Reha wurde bei mir ein Antrag auf teilweise Erwerbsminderungsrente gestellt. Ich bin 58 Jahre und hatte vor mit 64 und 2 Monaten in die abschlagsfreie Rente nach 45 Versicherungsjahren zu gehen.

Entstehen mir durch den Antrag Nachteile?

...zur Frage

Welche Abschläge bei frühzeitiger Rente

Hallo Mich würde mal interesieren wenn ich 45 Jahre an Rente eingezahlt hätte, also Langzeitversicherter wäre, ich aber mit 63 jahren schon in Rente gehen möchte,mit wieviel Prozent Abschlag hätte ich zu rechnen? Bin 48 Jahre alt und mein Geburtsdatum 28.01.1964.

...zur Frage

Rente mit 63 - wie berechnet man den Abschlag?

Wie kann man den Abschlag berechnen, wenn man mit 63 Jahren in Rente gehen will? Trifft sie der Abschlag überhaupt, wenn sie 45 Jhre in die RV eingezahlt hat?

...zur Frage

Rente mit 63,wieviel Abschlag?

hallo,ich bin jahrgang 1964 und müste bis 67 jahre arbeiten. ich werde aber wohl 45 versicherungsjahre voll bekommen.also könnte ich mit 65 jahren abschlagsfei in rente gehen.ich will aber mit 63 in rente.muss ich dann abschläge von 7,2 prozent -oder 14,2 prozent in kauf nehmen?? danke im vorraus für genaue antworten

...zur Frage

Rente mit 63, Arbeitslosigkeit und Krankheit?

Ich bin 63 Jahre und meine Rente mit 63 könnte ich im November 2019 antreten. Da habe ich 45 Pflichtjahre voll. Werde voraussichtlich bis Februar 2019 Krankengeld beziehen. ( 78 WOCHEN). Gehe dann krank in die Arbeitslosigkeit. Meine Frage: Gelte ich dann als Arbeitsloser und die Zeit wird nicht zu den 45 Pflichtjahren dazu gezählt ( sowie es im Gesetz steht), oder gelte ich als nicht vermittelbare Kranker in seinem Beruf und die Pflichtjahrezeit läuft weiter.

Für weiterführende Antworten wäre ich dankbar!

S. Richter

...zur Frage

Rente mit 63 ohne Abzüge durch Arbeitslosigkeit?

Bin nächste Woche 63 Jahre alt und mir fehlen 27 Monate um ohne Abschlag in Rente gehen zu können. Bin seit vier Monaten (und weiter) krank. Möchte aus gesundheitlichen Gründen kündigen, Arbeitslosengeld 1 beziehen, um die Abschläge zu kürzen. Hat ein Minijob da noch Einfluss ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?