Renovierung bei Auszug - Vorabnahme Protokoll ungültig ?

1 Antwort

Ja so machen das die Vermieter um einen über den Tisch zu ziehen. Hast Du einen Zeugen für die Vorabnahme? Wie viele Personen waren beteiligt? Ist der Beleg vorhanden? Hat der Mieter unterschreiben? Hat der Vermieter unterschrieben? Steht neben den Unterschriften ein Datum? Wenn der Nachmieter für die Renoierung zuständig ist, können dem Vermieter doch keine Kosten entstehen. Der Nachmieter müste aber zustimmen. Ein Termin ist nicht fixiert worden. Da kann der Vermieter behaupten, er wäre mündlich festgelegt worden. Sieht schlecht aus, hoffentlich Rechtschutzversichert.

danke für deine Antwort. Zu den Fragen :

  • Es waren der Vermieter und eine Praktikantin anwesend (die Praktikantin hat das Protokoll geschrieben)
  • Ich und meine Frau waren anwesend, meine Frau unterschrieb das Protokoll, genauso wie die Vermieterin, ein Datum ist vorhanden

Das mit dem Nachmieter war nur einer von 3 Optionen die angehakt werden konnten, natürlich hätte der Vermieter den 1. Punkt ankreuzen müssen (das wir als Mieter uns zur Durchführung der genannten Korrekturen verpflichten). Jedoch wurde keine der 3 Optionen angekreuzt.

leider sind wir nicht rechtsschutz versichert. Ich habe immer noch die Hoffnungs das ein erstes Beratungsgespräch mit einem Anwalt bereits Aufschluss bringt, denn sonst wären die Kosten schon bald höher als wenn wir doch renovieren würden. Das Material wurde nämlich schon gekauft, nur noch nichts angefangen...

Gruß! Patrick

0
@paddy3k

ja dann kommt doch auch keine Option zum tragen oder? Sollte Punkt 1 zum tragen kommen, müsste ein Datum eingetragen worden sein und er Vermieter Euch unter Verzug setzen wenn das Datum abgelaufen ist. Ich denke das das Papier nix wert ist, die Unterschrift nichts bewirkt. Wenn ein Kreuz nachträglich auftaucht, habt Ihr ja den Durchschlag und einen Zeugen. War die Frau den Mieter? Anwalt würde ich mir erst mal sparen, könnt Ihr immer noch nehmen wenn was kommt. Hoffentlich habt Ihr kein Geld Mietsicherheit von Ihr zu bekommen. Ich habe solch einen Versuch auch bei einer Wohnungsbaugesellschaft in Gö erlebt, ist aber nix nachgekommen. Über diese Machenschaften ist in der Hannoverschen Allgemeinen vor Jahren berichtet worden.

0
@hildefeuer

genau so dachte ich mir das auch, das eben das Protokoll nichts wert ist weil keiner der 3 Punkte angekreuzt wurde! Ich und meine Frau waren / sind beide Mieter. Der Sohn meiner Frau war übrigens auch mit anwesend also sogar 2 Zeugen.

das Protokoll sollte also erstmal kein Problem darstellen. Beim Mietvertrag bin ich mich nicht mehr so sicher da mir folgender Satz aufgefallen ist :

Läßt in besonderen Ausnahmefällen der Zustand der Wohnung eine Verlängerung der nach Abs. 2 vereinbarten Fristen zu oder erfordert der Grad der Abnutzung eine Verkürzung, so ist die Genossenschaft auf Antrag des Mitgliedes verpflichtet, im anderen Fall aber berechtigt, nach billigem Ermessen die Fristen des Planes bezüglich der Durchführung einzelner Schönheitsreparaturen zu verlängern oder zu verkürzen.

das ist wohl laut BGH eine gültige Klausel die zur "Aufweichung" der genannten starren Fristen dient. Nun kommt es wohl darauf an ob eine weitere ungültige Klausel gefunden wird, wie z.B. Endrenovierung. Muss Zuhause nochmal reinschauen, habe den Vertrag leider nicht hier.

Wenn keine weitere ungültige dabei ist werden wir aber wohl oder übel in den sauren Apfel beißen müssen. Merkwürdig das die Gebäudewirtschaft diese Klausel schon vor 7 Jahren drin hatte, dachte wirklich wir kommen da raus weil der MV eben 4 Jahre vor den ganzen neuen Beschlüssen vom BGH geschrieben wurde. :-/

0
@paddy3k

hab inzw. auch gelesen das wenn die Wände teilweise kräftige Farben (also alles ausser heller Pastelltöne) haben das man sowieso verpflichtet wird die zu streichen weil es eine "Beschädigung" der Wohnung darstellt. Ich glaub spätestens jetzt gibts keine Möglichkeit mehr da rauszukommen. Dann werden wir dieses Wochenende die Arbeiten beginnen.... man will ja auch keinen Monatelang dauernden Rechtsstreit mit dem Vermieter... also Augen zu und durch.

Dennoch vielen Dank für die Tipps!

0

Was möchtest Du wissen?