Reisekosten bei Vorstellungsgesprächen - zahlt die der potenzielle neue Arbeitgeber?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sollte auf alle Fälle vorher geklärt werden. Viele Firmen welche zu Vorstellungsgesprächen einladen weisen auf eine Kostenübernahme (oder anteilmässig) hin! Unverschämt ist die Frage danach nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewerber haben Anspruch auf Erstattung der Kosten, die für ein Vorstellungsgespräch anfallen. Hierzu gehören neben den Fahrtkosten auch Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

Zur Vermeidung unnötiger finanzieller Belastungen und späterer Streitigkeiten ist es für den potenziellen Arbeitgeber jedoch ratsam, eine eindeutige Regelung über den Umfang der zu erstattenden Kosten in die Einladung zum Vorstellungsgespräch aufzunehmen.

Der Arbeitgeber kann den Anspruch des Bewerbers auf Ersatz der Kosten für das Vorstellungsgespräch aber auch von vornherein ausschließen. Dies ist zwar nicht üblich, aber durchaus zulässig. Dazu bedarf es einem ausdrücklichen und unmissverständlichen Hinweis des Arbeitgebers - und zwar vor dem Bewerbungsgespräch. Dazu musst der Kostenausschluss in dem Brief oder in der E-Mail, in dem die Einladung zu dem Vorstellungsgespräch ausgesprochen wird vermerkt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn es ein seriöser Arbeitgeber ist, dann übernimmt er diese Kosten.

Um Diskussionen zu vermeiden, ist dieses Thema vorher zu klären. Nicht nur das Ob ist zu klären, sondern auch das Wie. Ich meine damit die Reisemittel und ggf. die Übernachtung. Es macht einen Unterschied, ob man First Class fliegt oder 2. Klasse Deutsche Bahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann muss aber nicht. vielleicht vorsichtig klären vorher. Kann auch kleinkariert rüberkommen. Da muss man etwas kreativ sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?