Reisekosten als geladene Klägerin vor dem Amtsgericht. Wer zahlt bei Mittellosigkeit?

1 Antwort

Im Falle des Obsiegens der unterlegene Beklagte:

https://www.iww.de/rvgprof/praxisfaelle/reisekosten-der-partei-erstattungsfaehige-kosten-der-partei-fuer-die-wahrnehmung-gerichtlicher-termine-f64405

Im Falle des Unterliegens niemand anderes als der Kläger selber.

Es ist eine Mietrechtssache und normalerweise hab ich dafür Rechtsschutzversicherung, allerdings zahlen die keine Reisekosten im Inland. Nun muss ich insgesamt 870 km fahren und habe kein Geld dafür. Gibt es da Hilfe vom Gericht oder so? Ich bin geladen worden und muss hin. Danke

0
@Roxy07

Du hast eine Ladung erhalten - und dort sollten Kontaktdaten, sprich eine Telefonnummer zu finden sein. Nimm als bitte Rücksprache.

1

Was möchtest Du wissen?