Reinigungskosten verlangen 4 Monate nach Auszug und Kautionsaushändigung?

5 Antworten

Ich habe mit der Vermieterin die Wohnung nach Auszug begutachtet, ihr die Schlüssel übergeben und auch meine Mietkaution in voller Höhe zurück erhalten. Es wurde nichts beanstandet.
erhielt heute einen Anruf von dem Sohn meiner ehemaligen Vermieterin. Er wollte das ich die Reinigung der ehemaligen Küche übernehme.

Ergo gibt es jetzt im Nachhinein auch keinen derartigen Anspruch mehr.

Zudem mit dem Sohn der Vermieterin hast Du gar nichts zu schaffen.

Mal angenommen der Vermieter hat Recht:

Bevor er eine Firma beauftragt, hätte er Dich auffordern müssen, dass Du diesen Mangel beseitigst.

Hat der Vermieter das nicht gemacht, zahlst Du NICHTS!

Ich würde die Forderung mit genau dieser Begründung zurückweisen.

Und auch könnte man die Meinung vertreten, dass mit Rückzahlung der Kaution die Abnahme vollzogen ist, es keine Mängel bei der Übergabe gab.

Viel Erfolg.

Diesen Fakt hatte ich nicht bedacht. Er hat tatsächlich nicht vorab von mir verlangt nachzubessern. Der gute Mann ist eh ein schwieriger Fall und eckt überall an, aber egal. Er wollte mir auch die Reinigung des 30 Jahre alten Nadelfilz noch anrechnen. Ebenfalls nichts dazu im Mietvertrag verankert seinerseits.

2

Du hattest doch den Mietvertrag mit der Mutter als Vermieterin , also was hat dann der Sohn zu melden . Wenn deine Vermieterin sich schriftlich bei dir meldet , wäre das ok , aber der Sohn ist fraglich . Blockiere dem seine Nummer , geh einfach nicht mehr ans Telefon wenn der anruft .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sinn und Zweck eines Übergabeprotokolls ist doch, dass dokumentiert und bestätigt wird, dass die Wohnung in einem bestimmten Zustand vom Mieter an den Vermieter zurückgegeben wurde.

Das heißt..... alles, was nicht erwähnt wurde, ist danach nicht existent ‼️

Der Vermieter muss beweisen, dass und welche Art Unzulänglichkeiten bei der Rückgabe der Wohnung vorhanden waren. Diesen Beweis kann er in diesem Fall schon allein durch die freiwillige Kautionsrückzahlung, sowie das Fehlen irgendwelcher Mängel im Übergabeprotokoll nicht belegen.

Wenn also der Vermieter bei der Übergabe nicht umsichtig genug ist, bestehende Mängel nicht rügt und nachbessern lässt, hat er eben Pech 🤷‍♀️

Durch die Rückzahlung der Kaution könnte man der Ansicht sein, dass konkludent eine mangelfreie Rückgabe bestätigt wurde. Ob das der Richter so sieht wird man sehen. Aber wegen 8h Reinigung und bei vermutlich eher schlechten Siegchancen glaube ich nicht dass dein Vermieter vor Gericht ziehen wird.

Was möchtest Du wissen?