Reicht für DE botschaft eine schriftliche Bestätigung von MeldeBehörde das die im Ausland geschlossene Ehe in Deutschland registriert wurde?es geht um die FZF?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich liebe Fragen, bei denen man erstmal suchen muss um die Abkürzungen zu entschlüsseln.

OK, es geht um Familienzusammenführung. Wenn die Ehe in Deutschland das Anerkennungsverfahren durchlaufen hat, knn man ja nichts zusätzliches mehr bringen.

Ggf. sind noch die Deutschkenntnisse nachzuweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snooopy155
01.06.2017, 18:45

Nachdem der Fragesteller nicht das Land seiner Eheschließung , bzw. des derzeitigen Aufenthaltes der Familienangehörigen nennt gebe ich nur mal einen Link, was man so alles beibringen muß, um das Visum bei der deutschen Botschaft im Herkunftsland zu beantragen. http://m.germania.diplo.de/Vertretung/russland/de/06-stpe/visa/dokumente/d-familie/seite-ehepartner.html

Dies ist jetzt ein Beispiel für die russische Föderation, aber es dürfte mit anderen Ländern ähnlich gehandhabt werden.

1
Kommentar von Vytenis
01.06.2017, 18:47

Ich bedanke mich ich bin kein Deutsche Staatsbürger sondern ich bin aus LItauen( EU) ich habe meine  internationale eheurkunde in Deutschland übersetzt und beglaubigen lassen beim stattlich anerkannten Personen, meine Ehe habe ich beim melde Behörde angemeldet obwohl Deutsche Botschaft benötigt eine Standesamt tlices Urkunde welche ich nicht bekommen kann weil ich keine deutsche bin, deswegen bin unsicher ob eine Bestätigung von melde Behörde ausreicht für weitere Verlauf meines Fzf? Und es ist sehr schwierig mit dem Botschaft zu kommunizieren weil die immer besetzt ist

0

Was möchtest Du wissen?