Reha ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiß nicht, ob ich etwas falsch verstehe. Wenn dem so ist, dann berichtige mich bitte.

Du möchtest also in nur auf Teilzeitbasis eine Reha durchführen, richtig?

Dir ist aber bewusst, dass die Reha Deinen Gesundheitszustand verbessern kann und darüber würde sich jeder andere freuen. Aber vielleicht ist es ja tatsächlich so, dass mir hier momentan der Durchblick fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

kein Mensch wird zu irgendetwas gezwungen ! Du musst diese ganztägige Gesundheitsmaßnahme nicht antreten, wenn du aus welchen Gründen auch immer, dazu nicht bereit bist. Selbst Folgekosten kämen keine auf dich zu, du müsstest lediglich mit den etwaigen Konsequenzen leben. 

Wenn du z.B. wie geschrieben, von der Krankenkasse extra aufgefordert worden bist, einen Reha-Antrag zu stellen kann die Konsequenz sein, dass ein eventuell bestehender Anspruch auf Krankengeld entfällt.

Rein organisatorisch wäre es schon ein Problem für jede Klinik, würde jeder Patient so argumentieren wie du.

X Std. Mitwirkung JA, darüber hinaus NEIN ! Für mich eine unverständliche Einstellung zur eigenen Gesundheit, sorry  !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lese, dass eine ambulante Reha 4 bis 6 Stunden täglich geht, wären bei 5-Tagewoche also 20 - 30 Stunden.

Frag doch Deine KV nach den Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider enthält weder die Überschrift noch der Text eine (für mich) verständliche Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brigi123
17.08.2017, 13:21

Der Fragesteller will keine Vollzeit-Reha machen, da er nur in Teilzeit gearbeitet hat und entsprechend wenig Geld bekommt.

Kann der Rententräger eine Vollzeit-Reha von ihm verlangen oder nur 120 Stunden im Monat?

0

Was möchtest Du wissen?