Regelung des Erbfalls von Immobilien bei mehreren Geschwistern VOR Ableben der Eltern?

3 Antworten

Eine Einigung ohne Eltern ist möglich, aber das bindet die Eltern nicht.

Ich einigt Euch, A bekommt alles und zahlt B, C und D aus.

Gut.

Dann schreiben die Eltern ein Berliner Testament, dass erstmal der überlebende alles bekommt und danach Haus 1 an B geht und Haus 2 an D und die beiden jeweils A und C auszahlen sollen.

Dann geht das Testament vor und ihr müsste über Kaufverträge usw. Eure Regelung versuchen.

Aus meiner Sicht wäre es das Beste das offene Gespräch mit den Eltern zu suchen. Es sollte ein Erbvertrag sein, der einem Berliner Testament entspricht, also wenn der erste der beiden stirbt, passiert nicht, alles bleibt wie es ist und danach wird wie folgt verfahren: .............

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ohne die Eltern solltet ihr besser nichts machen. Ihr wisst doch gar nicht, was bei einem Todesfall passiert. Da gilt erst einmal das gesetzliche Erbrecht, wenn kein Testament vorhanden ist.

Es kann auch der Fall eintreten, dass ein oder beide Elternteile ins Pflegeheim kommen und für die Finanzierung die Immobilien herangezogen werden. Das ist dem Amt dann egal, welche Vereinbarungen ihr vorher als Geschwister getroffen habt.

Ich sehe keine andere Lösung als einen Erbvertrag unter Einbeziehung der Eltern und aller Geschwister.

Gute Idee, wenn ihr euch einigen könnt.

Aber meistens gelingt das nicht, weil immer einer glaubt, es steht ihm mehr zu, als den anderen.

Was möchtest Du wissen?