Reform der Grundsteuer: Wie könnte die Erhebung und Besteuerung künftig sinnvoller geregelt werden?

3 Antworten

Wenn Du eine einfache, für jeden nachvollziehbare Methode kennst Immobilien zu bewerten, die nicht zu Ungerechtigkeiten führt, dürfte die Besteuerung dieses Grundvermögens eine Kleinigkeit sein.

Problem ist nicht die Besteuerung, sondern die Bewertung.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
41

Das Problem ist nicht die Bewertung, sondern die Illusion, dass die Bewertung zu Ungleichheiten führt.

Der einzige Realwert der heute Einzug in die Bewertung hält ist der Bodenrichtwert. Im gesamten Landkreis Schleswig bewegen sich die Bodenrichtwerte für Wohngebiete zwischen 40 und 60 Euro. Im Landkreis Konstanz sind wir bei einem Durchschnitt von 135 Euro.

Da die Normherstellungskosten ja bundesweis gleich sind führt das bei der Bewertung letztlich immer dazu, dass Grundstücke in Süddeutschland immer höher zu bewerten sind als in Norddeutschland.

Aber es gibt ja den Hebesatz. Über den könnten die Gemeinden die Steuern an die Vermögensverhältnisse in Ihrem Gebiet anpassen.

Komischerweise hat der Kreis Schleswig einen Durchschnitt von 330% und der Kreis Konstanz von 340%.

0

Für jedes leere bebaubare Grundstück 5%
Für jede leere Wohnung oder Büro 3%

Bei Verkauf innerhalb 3 Jahren 20%
Bei Verkauf innerhalb 5 Jahren 15%

Jeweis auf den letzten Kaufpreis

26

Da hast Du wohl Grundsteuer und Grunderwerbsteuer verwechselt, Topbaugutachter.

2
17
@betroffen

Bin ich froh das ich mich nicht Tittenwunder800 nannte als ich den Account angelegt habe.

0

Und, darf man denn noch erfahren, warum Du diese Frage stellst, ob Dir die Leute für Dein Referat helfen konnten, ob dir die Antworten gefallen haben, wie Deine eigene Meinung ist........?

Es sollte wirklich die Funktion eingebaut werden, dass ein Threadersteller in einem vorgegebenen Zeitkorridor Feedback aufs Feedback geben muss, und über den Fortgang entscheiden muss. Wenn er das nicht macht, bekommt er ein Dududu und dann fliegt er.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
12

Die Frage wird wegen eines unmittelbar bevorstehenden Immobilienkaufs gestellt. Ansonsten wäre eine Feeedbackfunktion durchaus hilfreich.

0

Einheitswertfeststellung 2 Familienhaus Erbbaupacht

Nach dem Tod meines Mannes gehört seine Hälfte des Hauses jetzt zum Erbe. Der Einheitswertbescheid für die Grundsteuer aus dem Jahr 2005 weist einen Wert von jeden von uns zur Hälfte von 52.000.- Euro aus. Jetzt haben ich den neuen Bescheid bekommen und da hat sich der Betrag von 52.000,- Euro verdoppelt unter Berufung auf §10 Grundstücksgesetz. Das heißt jeden 2. Monat 320,-- Euro Grundsteuer zzgl. Erbbaupacht. Das kann doch nicht sein?? Ich könnte ja die Wohnung in OG niemals mehr vermieten, da ja die Grundsteuer umgelegt werden kann.....

...zur Frage

doppelte Grunderwerbsteuer bei sofortigem Weiterverkauf?

Gibt es irgend eine möglichkeit die doppelte Grunderwerbssteuer zu umgehen wenn man aus organisatorischen gründen ein Grundstück kauft, mit einem anderen verschmilzt und dann sofort weiterverkauft? Oder muss wirklich doppelt gezahlt werden?

...zur Frage

Werkvertrag. Steuer und Sozialabgaben

Hallo zusammen,

ich möchte NACH Ende meiner Studienzeit einen Werkvertrag abschließen. Die Bezahlung ist ca. 1.000 Euro im MOnat. Kann mir bitte jemand sagen, wie bei einem Vertrag die Besteuerung aussieht? Muss ich mich beim FA melden und die Steuervorauszahlung leisten?

Wie ist es mit den Sozialabgaben geregelt? Welche Sozialabgaben fallen überhaupt an?

Für eine Info wäre ich sehr dankbar!!!

...zur Frage

Ab 2018 soll sich die Besteuerung von ETFs ändern. Führen ausländ. Fonds anfallende Steuern z.B. bei einem thesaurierendem ETF dann automatisch ab zum Fiskus?

Im Juli des vergangenen Jahres hat der Gesetzgeber eine Reform des Investmentsteuergesetzes verabschiedet, die 2018 in Kraft tritt.

Werden durch das geänderte Verfahren erstmalig auch Steuern auf Buchwert-Gewinne erhoben? Und führen Fondsgesellschaften anfallende Gewinne durch Dividenden etc. bei thesauriereden ETF automatisch ab? Bisher ist dies je nach Sitz und anderer Faktoren ja nicht immer der Fall und durch den Anleger zu erledigen.

...zur Frage

Wenn ich Land mit Verkehrswert 1 EUR in einer Zwangsversteigerung kaufe, zahle ich darauf Steuern, wenn ich auf dem Land nicht gewerblich tätig bin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?