reduzierte Alterspension?

0 Antworten

Wie kann man hochrechnen, was ein Beamter für eine Pension erhält?

Für Angestellte wird jährlich ein Informationsblatt von der Deutschen Rentenversicherung versand, nachdem er sich richten kann. Wie erfährt das der Beamte wieviel er irendwann an Pension bekommt?

...zur Frage

Beamtenpension und normale Rente gleichzeitig beziehen?

Hallo,

wenn ein Arbeitnehmer vor den Eintritt in das Beamtenverhältnis schon in der freien Wirtschaft gearbeitet hat, bezieht dieser dann im Alter Pension und Rente gleichzeitig, oder wird das verrechnet?

...zur Frage

HARTZ IV ODER GRUNDSICHERUNG?

Meine frau rentnerin bekommt 508,70 Euro;+108,09 Betriebsrente,ich bin 63 EU ohne anspruch auf EU rente. Seit 1999 bewohnen wir Eigenheim. Habe 2003 nach Herz Bypass OP antrag auf Grundsicherung gestellt und (nach Klage beim Sozialgericht in Cottbus) Leistungen erhalten. Bin 70% SchwB.+G. Bekamm 2008 Mehrbedarf aufgrung der Krankheiten+Mehrbedarf aufgrund der Behinderung insgesamt etwa 703.-Euro. Nun ist ab 2009 der Mehrbedarf auffgrund der krankheit gestrichen (35,79Euro) der Regelsatz für meine frau+mich auf jeweils 316.-Euro gekürzt worden, die Heizkoste+warmwasseanteile um jeweils 4,68Euro und die Grundstücklasten um jeweils 84,01Euro!! Das heisst mein Bedarf 2008 betrug 2008= 700,41 Euro der bedarf meine frau=610,90Euro,zusammen=1.311,31. Ab 2009 mein Bedarf nur noch =575,93Euro,der bedarf meine frau 522,20Euro=gesamt 1.098,13 abzüglich der Rente meiner frau bleiben nur noch als Leistung 495,17Euro. Das sind aufeinmal+ohne vorankündigung ein minus von genau 213,04Euro die uns unbedingt fehlen. Es wurde die kürzung begründet das "Gemäß den Richtlinien der kosten der Unterkunft und Heizung vom 10.11.2008, ab 01.01.2009 nur die angemessenen Unterkunfskosten anerkannt werde. Wir dachten bei eigentum (wie bisher) als angemessen anders zu beurteilen wäre. Mir wurde gesagt von bekannten das ich lieber ein antrag auf HartzIV stellen sollte..geht das als EU..?

...zur Frage

Wie GENAU sieht eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung aus???

Hallo,

da mein Baby bald zur Welt kommt brauche ich für den Elterngeldantrag eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Leider habe ich keine Ahnung, wie so etwas auszusehen hat. Kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich diese EÜR schreibe? Wenn ja, bitte erklärt mir das genau (also eine Erklärung für Doofe ;-)) Danke!!!

...zur Frage

Ich bin pensionierte Beamtin und erhalte aus Versorgungsausgleich noch eine Rente, kann ich als Honorarkraft für die AWO arbeiten und das steuerfrei?

Bin pensionierte Lehrerin.

...zur Frage

Ehegattensplitting, Ehefrau Studentin, keine eigenes Einkommen?

Hallo liebe Experten. Ich habe mich im Thema Steuererklärung etwas schlau gemacht und hoffe, dass hier erfahrene Experten sind, die aus der Praxis mir meine Fragen beantworten können. Wäre echt toll. Da ich nun etwas Wissen habe, werde ich versuchen den Sachverhalt so genau wie möglich zu schildern. Zu den fragen:

  1. Ehefrau ist Studentin. Kein eigenes Einkommen. Aber Zusammenveranlagung. was muss sie ankreuzen. Erklärung der Feststellung des verbleibenen Verlustvortrags ODER ganz normal Einkommenssteuererklärung?
  2. Ich habe vor jahren mal wegen einem Ferienjob eine EKSt.Erklärung abgegeben, um die Lohnsteuer wieder zurückzuholen. Seitdem habe ich das nie wieder getan. Also kann ich nicht mehr für 2016 mitabgeben obwohl meine Frau noch nie eine abgegeben hat und wir nun zusammenvernlagt werden? Eine Zusammenrechnung wäre nicht mehr möglich?
  3. Meine Frau befindet sich im Studium, jedoch hat sie eine Ausbildung von 3 Jahren erfolgreich vorher abgeschlossen. Inwiefern muss man beweisen, dass das Studium darauf aufbaut? Wie ich es verstanden habe, kann man nicht bsp. eine Klempnerausbildung gemacht haben und dann auf einmal Jura studieren und diese als 2.Ausbildung (also mit Werbungskosten in voller Höhe absetzen) ansehen. Wie muss man das angeben dass es sich um eine 2.Ausbildung handelt?
  4. Sagen wir mal das Amt akzeptiert es nicht als 2.Ausbildung oder Fortbildung. Dann heisst es ja, dass die Werbungskosten als Sonderausgaben bis zu einem Betrag (ich glaube 6000€) maximal abgesetzt werden kann oder?
  5. Beim Ehegattensplitting kann man ja Vorsorgeaufwendungen in Höhe von 3000€ ansetzen. Bsp: ich habe einen Betrag von 2500€ und keine weiteren Versicherungen wie Hapftlicht Hausrat o.Ä. Wie rechnet nun das Finanzamt? gehen die beim EKSTEUER von diesen 3000€ pauschal aus oder nur das was man angegeben hat?
  6. Beim Ehegattensplitting werden laut meinem Wissenstand die beieden ZVES zusammengerechnet, dann halbiert, dann nach 32a eingesetzt und dieser Steuerbetrag verdoppelt. Was ist nun wenn meine Ehefrau in Zukunft bsp. für 3 Monate arbeitet und steuerpflichtiges Einkommen bezieht weil sie ja in Klasse 5 wäre. Wenn man den ZVE ermittelt, werden dann Bruttogehalt minus Arbeitnehmerpauschale minus Sonderausgabenpauschale berechnet oder stehen diese Pauschalen nur einem zu wenn man volle 12 Monate gearbeitet hat?

Ich weiss das sind eine Menge komplizierte Fragen. Ich bedanke mich daher jetzt schonmal, alleine, dass Sie diese Fragen durchgelesen haben und hoffe, dass mir jemand aus Erfahrung diese Fragen beantworten kann. PS: eine alller letzte Frage, die eher generell ist. Weiss jemand, ob das Urteil von BFH draussen ist, ob nun das 1.Studium wie ein Zweitstudium behandelt wird und man somit den Verlustausgleich mit 7 Jahre Frist machen kann?.

Mit freundlichen Grüssen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?