Rechtsschutzversicherung -mit oder ohne Selbstbehalt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich denken mal jede kleine Beratung usw. muss nciht über eine Versicherung abgerechnet werden. ich habe alle Versicherungen wo das geht mit Selbstbehalt um Beiträge zu sparen und auch um bei kleinen sachen keinen schriftverkehr imt Der Versicherung zu haben.

Ich schließe mich der Sicht von Herrn Binder an und würde ebenfalls immer einen Selbstbehalt vereinbaren, weil das in der Tat günstiger ist für dich . Allerdings würde ich nicht gerade eine maximale Selbstbeteiligung (z.B. 300,00 Euro) wählen, weil du dann doch erheblich mehr aus eigener Tasche bei jeder einzelnen Angelegenheit einbringen müsstest.

Was möchtest Du wissen?