Rechtsschutzversicherung für Anwälte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch für Anwälte ist es unbedingt zu empfehlen, dass sie auch selbst eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Dennn deine Bekannte braucht nur einen Verkehrsunfall selber erleiden und sich im Recht wähnen, während die Versicherung der Gegenseite einfach nicht zahlt. Dann hilft nur die gerichtliche Durchsetzung. Aber da ist sie sofort mit den Kosten dabei, wenn nicht für die eigenen, so doch für die Gerichtskosten und die Kosten der Gegenanwälte ggf. für teure Sachverständigengutachten, die vom Gericht angeordnet werden. Sie muss die Kosten sofort vorschießen. Dieses Risiko kann sie mit der eigenen Rechtsschutzversicherung auf sie abwälzen.

Da ein Freund von mir Rechtsanwalt MIT Rechtsschutz ist, zitiere ich ihn mal, als ich ihm vor Jahren deshalb KEINE Rechtsschutz anbieten wollte: Selbstverständlich kann ich mich selbst vertreten, aber deswegen keine Rechtsschutz ? Was ist mit den Nebenkosten zum Rechtsanwalt (Gutachter, Zeugen etc.) und was ist, wenn der Fall nicht in meinem Spezialgebiet liegt und ich einen besseren kenne - der arbeitet auch nicht umsonst, nur weil ich ein Kollege bin !

Sind die Anwälte die einem die Rechtsschutzversicherung empfiehlt in der Regel gut?

Sind die Anwälte, die man in einem gerichtlichen Streitfall von seiner Rechtsschutzversicherung empfohlen kommt in der Regel auch gut oder sollte man da besser Vorsichtig sein und sich selber auf die Suche nach einem guten Anwalt machen?

...zur Frage

Gilt die Selbstbeteiligung bei einer Rechtsschutzversicherung pro Jahr oder pro "Fall"?

Ich bins nochmal:

Gilt die Selbstbeteiligung bei einer Rechtsschutzversicherung eigentlich pro Jahr oder pro "Fall"? Muss ich die 300,-EUR SB bei jedem "Rechtsstreit" zahlen, den ich im Jahr habe oder generell nur einmal im Jahr, egal wieviele Verfahren ich habe?

...zur Frage

Darf die Rechtsschutzversicherung vorgeben, zu welchem Anwalt ich gehen muß?

Mein Rechtsschutz hat mir empfohlen, einen von Ihr vorgeschlagenen Anwalt zu nehmen, da das sonst zu Nachteilen bei meinem Vertrag käme. Ich finde das Vertragswerk aber nicht mehr und mache mir Gedanken darüber, was da genau gemeint war. Ist der vorgeschlagenen Anwalt vermutlich einfach billiger als andere Anwälte, aber ist er dann überhaupt gut. Wer kennt solche Vorgaben auch v. Versicherer?

...zur Frage

Gibt es Rechtsschutzversicherung für Scheidung?

Gibt es eine Rechtsschutzversicherung, die einen Anwalt im Falle einer Scheidung bezahlt?

...zur Frage

Rechtsschutzversicherung bietet Anschlussversicherung für Tochter, 20 % Beitragsnachlass, annehmen?

Brauche wieder einmal Rat, bisher war meine Tochter 24 J noch bei mir in der Rechtsschutzversicherung mit abgesichert, nun beendet sie demnächst ihr Studium und die Versicherung bietet eine unmittelbare Anschlussversicherung mit 20 % Beitragsnachlass. Ich zahlte bis ca. 140 Euro, sollen wir das Angebot der HUK-Coburg annehmen oder gibt es für Berufsanfänger (sie studiert Lehramt) noch günstigere Angebote? Freue mich auf Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?