Rechtsschutz Versicherung

7 Antworten

Es ist die Frage, was Dir wichtiger ist: Wenn Du ohne Anwalt nichts klarkommst, dann gehst Du zum Anwalt und läßt den die Abwicklung mit der Versicherung übernehmen. Wenn Du aber den Anwalt nur und ausschließlich dann beauftragen willst, wenn sicher ist, dass die Versicherung den Fall auch übernimmt, dann ist genaues Studium der Versicherungsbedingungen Pflicht und hilfsweise auch eine Anfrage bei der Versicherung. Allerdings sind auch in dem Fall Überraschungen nicht ausgeschlossen. Wer seiner Versicherung wesentliche Teile des Sachverhalts nicht mitteilt, der wird auch keine verlässliche Auskunft bekommen können.

Du bist immer auf der sicheren Seite, wenn die Versicherung vorab informiert wird.

Es gibt nämlich auch Fälle, die von der RV abgelehnt werden und dann trägst Du die Kosten selbst.

Oft bekommst Du auch Anwälte vorgeschlagen, die gerade in Deiner Sache gut sind und damit bleibt der Versicherung dann ein oftmals kostenträchtiges Verfahren erspart.

Du musst nie die Versicherung vorab informieren. Du gehst einfach zum Anwalt, zeigst ihm die Police Deiner Rechtsschutzversicherung, und er stellt dann eine Deckungsanfrage bei der Versicherung. Danach weißt Du, ob die Versicherung für den Fall zahlen würde, oder nicht...

Rechtsschutzversicherung: wie lange Sperre für Streitigkeiten?

ich will eine RV-Versicherung abschliessen.

  • Sind bei so einer Versicherung Altfälle ausgeschlossen, auch wenn sie noch lange weiterlaufen?
  • wenn man eine Versicherung abschliesst, nach welcher Zeit nach Abschluss übernimmt diese frühestens einen (neuen) Fall?
...zur Frage

Zusammen mit einer BU-Versicherung auch immer eine Rechtsschutz abschließen?

Hallo. Mir wurde geraten, direkt auch eine Rechtsschutz abzuschließen, wenn man eine BU-Versicherung abschließen möchte. Begründung dafür ist, dass man dann besser klagen kann, wenn einem eventuell mal Leistungen aus der BU-Versicherung vorenthalten werden. Macht das Sinn?

...zur Frage

pflegeleistungen

hallo, ich pflege einen bekannten der im rollstuhl sitz und er möchte jetzt pflegegeld beantragen! nur ich befinde mich in insolvenz! er will mir natürlich damit was gutes tun! aber ich weiss jetzt leider nicht ob ich das geld so behalten kann oder ich das bei meiner insolvenz angeben muss! leider hab ich einen ganz gemeinen anwalt der mir auf fragen zu meinem einkommen immer wieder nur falsche angaben sagt! wie das ich kein weihnachtsgeld behalten dürfte aber überall im internet usw steht ich darf wohl welches behalten! ich hab auch schon bereits versucht übr das gericht zu gehen nur die verweisen mich immer an meinen anwalt für nachfragen! vielleicht könnt ihr mir helfen! weil wenn die knete mir nichts bringt mach ich die pflege zwar weiter aber dann soll er sich noch jemand anderes zur hilfe holen! also vielen dank!

...zur Frage

Darf Rechtsschutz Selbstbeteiligung nach Schadensfall erhöhen?

Ich möchte nicht den Anwalt haben, den der Rechtsschutz vorschlägt, man sagte mir, dass ich dann aber mit Erhöhung des SB rechnen müsse, ist dem so? Kann die Versicherung das so regeln, ist das so üblich?

...zur Frage

Darf eine Versicherung den Vertrag kündigen, wenn man sie zu oft in Anspruch nimmt?

Einem Kollegen hat seine Rechtsschutzversicherung eine Kündigung geschickt, weil er die Versicherung zu oft in Anspruch nahm. Darf die Versicherung das? Kann er sich dagegen wehren? Und können das auch andere Versicherungen machen wie beispielsweise die Haftpflichtversicherung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?