Recht bei Textilien die nach dem Waschein eingehen ohne Etikett

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist genau so, wie gandalf schreibt - eine 30° Wäsche übsteht so ein Überzug, aber in den Trockner darf das Teil nicht.

So etwas sagt eigentlich schon der gesunde Menschenverstand - vor allem, wenn sich an dem Teil keine Waschanleitung befindet.

Von daher brauchst Du wohl nicht auf Kulanz hoffen.

Wäsche, die nicht schmutzig ist, wäscht man höchstens mit 30° und legt sie schon gar nicht in den Trockner. Hier sollte der gesunde Menschenverstand walten. Ich vermute mal, daß es sich um einen Spannbettbezug mit einem Kunststoff- oder Elasthan-Anteil handelt, der natürlich nicht für den Trockner geeignet ist. Textilien ohne Waschanleitung sind nicht zu waschen (wie auch viele Polsterbezüge von Sofas) bzw. werden auf eigene Gefahr zu waschen sein.

Dem Textilkennzeichnungsgesetz zufolge sollte der Überzug eine Rohstoffangabe enthalten (deutsches Textilkennzeichnungsgesetz bis 08.05.2012, Übergangsfrist bis 09.11.2014, abgelöst durch EU Textilkennzeichnungsverordnung). Pflegehinweise sind dagegen nicht gesetzlich vorgeschrieben.

Schlecht gelaufen, das mit dem Trockner war echt keine gute idee. Was haben die denn gesagt, als du angerufen hast? Kannst natürlich weiter hoffen und vielleicht sind die so kulant und lassen das durchgehen. :) Viel Erfolg auf jeden Fall!

Schlechte Karten!! Beweise denen `mal wie heiß du gewaschen hast !!! Ansonsten kannst du nur auf Kulanz hoffen . Gruß Z... .

gandalf94305 12.02.2013, 14:12

Der Tod der meisten Wäschestücke ist nicht das Waschprogramm, sondern schlichtweg der Trockner :-)

1

Was möchtest Du wissen?