Gilt deutsches Recht bei Scheidung wenn mein Mann kein deutscher Staatsbürger ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ihr in Deutschland gelebt habt, ist deutsches Recht anwendbar. 

  • als erster Ansatz ist das Familiengericht an dem Ort zuständig, an dem die Ehegatten zum Zeitpunkt des Scheidungsantrages ihren gemeinsame Wohnort haben, oder der Ort, an dem einer der Ehepartner mit den gemeinsamen Kindern lebt. 
  • greifen die ersten Voraussetzungen nicht, richtet sich die Zuständigkeit nach dem Ort der letzten gemeinsamen ehelichen Wohnung, sofern ein Ehegatte noch dort wohnhaft ist.
  • Sofern auch das nicht einschlägig ist, ist das Gericht zuständig, in dessen Bezirk der/die Antragsgegner(in) wohnt.
  • greifen alle Voraussetzungen nicht, ist das Amtsgericht Berlin-Schöneberg zuständig

dies habe ich hier gefunden: 

https://www.online-scheidung-deutschland.de/kategorie-fragen-antworten/23-frage-welches-gericht-fuehrt-die-scheidung-durch-welches-gericht-ist-fuer-mich-zustaendig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Chrissi!

Wenn ihr beide in Deutschland lebt und auch hier geheiratet
habt wird in der Regel das deutsche Recht bei der Scheidung herangezogen.
Grundsätzlich findet das Recht des Staates Anwendung, zu dem ihr die „engste Verbundenheit“ habt (wo ihr lebt, eure Wohnung habt usw.)

Ich habe dafür auch ein wenig im Internet recherchiert und
bei  http://www.scheidung.de/scheidungsrecht.html einige hilfreiche Antworten gefunden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?