Wie ist das mit dem Recht auf vorzeitige Ablösung eines Kredites?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

...grundsätzlich wäre das ja eine tolle Idee, um aus höher verzinsten Darlehen zu kommen...man beantragt eine Darlehenssumme, bei der die aktuell finanzierende Bank grundsätzlich nicht mitspielt und hofft auf eine Ablehnung, um kündigen und umschulden zu können...das Problem dürfte nur sein, dass die Vorfälligkeitsentschädigung so hoch sein wird, dass zu einen von den Kosten uninteressant ist, zum anderen eine Umfinanzierung unter Umständen gar nicht möglich ist...wenn der Ablösebetrag (also Restschuld des Darlehens plus Vorfälligkeitsentschädigung) höher ist als der Wert der Immobilie, wird es eng...

Hallo, nochmals vielen Dank !!

0

Mal angenommen, das berechtigte Interesse sei gegeben -

Dann kannst Du den Kredit kündigen, eine Vorfälligkeitsentschädigung abdrücken und den neuen Kredit (nebst Grundbuch-Umtragungen) abschließen. Möglicherweise musst Du - mit ungewissem Ausgang - versuchen, die Kündigung gerichtlich durchzusetzen.

Was hindert Dich daran,. stattdessen bei der zweiten Bank einen Kredit über 30.000 mit nachrangiger Besicherung aufzunehmen? Selbst bei schlechten Konditionen wäre das um einiges günstiger.

Danke !!!

0

Ich liebe immer so theoretische Gedankenspielchen nach dem Motto „was, wäre, wenn, unter Umständen oder doch“. Da kann man doch nur antworten: Vielleicht, weshalb, ja, nein

Liebe/r billy,

bedenke bitte, dass der Fragesteller auf ehrliche und hilfreiche Antworten wartet und unter Umständen eher nicht empfänglich ist für witzige Wortspielereien. Verbunden mit einer hilfreichen Antwort sähe das bestimmt gleich ganz anders aus.

Vielen Dank für Dein Verständnis und liebe Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?