Recht auf BAföG wenn man von zuhause abgehauen ist?

4 Antworten

Als Studierende/r kann Dir ein Auszug nicht verweigert werden und Deine Eltern werden ihrem Leistungsvermögen entsprechend barunterhaltspflichtig. Du hast gemäß Düsseldorfer Tabelle Anspruch auf bis zu 860 Euro für Wohnen und Lebenshaltung incl. des gesetzlichen Kindergeldes von derzeit 204 Euro.

Ergo musst Du Deinen Eltern zur Abgabe der Einkommensverhältnisse auffordern. Einfach abhauen und dann zahlt der Steuerzahler .... so läuft so etwas nun einmal nicht.

Allerdings kannst Du auch über einen Anwalt Deinen Unterhaltsanspruch geltend machen ....

https://www.scheidung.org/beratungshilfeschein/

BaföG ist u.a. einkommensabhängig. Ohne die Angaben der Eltern ist ein Antrag nicht möglich.

Du kannst eine Erklärung abgeben, dass du keinen Kontakt zu deinen Eltern hast und daher keine Angaben zum Einkommen machen kannst. Dann kümmert sich das Bafög selbst um die Ermittlung der Eltern und fordert diese dann auf, Ihr Einkommen offen zu legen.

Leider ist es bei mir nicht möglich, aus Sicherheitsgründen, die Eltern zu kontaktieren. Gibt es vielleicht andere Möglichkeiten der finanzielle Unterstützung?

0
@david10217

Du kannst das Bafög Amt bitten, deine Anschrift nicht weiter zu geben.

0
@david10217
Leider ist es bei mir nicht möglich, aus Sicherheitsgründen, die Eltern zu kontaktieren.

Doch über einen Anwalt.

Nur bedenke ..... ohne Meldeanschrift ... bekommst Du auch kein Bafög.

1
@david10217

Was willst du machen, dass du Bafög beantragen willst? Studium? Schulische Ausbildung?

0
@david10217

Sind Deine Eltern irgendwie in einem Kronzeugenschutzprogramm oder sowas? Die Behörde für das Bafög wägt bei Antragstellung ab, ob die Eltern kontaktiert werden können oder nicht.

Ich glaube irgendwie, dass Du gerade echt andere Sorgen hast, als zu studieren. Dach über den Kopf vorhanden? Genug Geld für Essen und Trinken? Nebenjob und sowas? Mietzahlungen? Von irgendwas musst Du zur Zeit ja auch leben.

0
@wilees

Nur bedenke ..... ohne Meldeanschrift ... bekommst Du auch kein Bafög.

Korrekt, keine Meldeanschrift - kein Bafög - auch kein Hartz IV - kein Wohngeld.

Was ist eigentlich mit der Krankenversicherung vom Fragesteller?

0
@Maerz2019

BaföG gibt es nicht nur bei Studium. Auch schulische Ausbildung.

AlgII ist möglich. Bei fehlender Meldeadresse gibt es in jeder Stadt eine Stelle für Wohnungslose, wo man vorübergehend eine Meldeadresse bekommt und wo die Post hingeht. Das Problem ist hier, dass ein Auszug aus dem Elternhaus genehmigt sein muss, damit die volle Regelleistung gezahlt wird.

Hierzu wäre z.b. eine Beratung bei der Familienhilfe von Nöten. Was hier augenscheinlich nicht ganz verkehrt zu sein scheint.

3
@Maerz2019

Zurzeit ist das Jugendamt für mich zuständig. Jedoch endet die Jugendhilfe bald, weshalb ich mich darüber informiere welche Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung es noch gibt.

0

siehe hier z.B:

https://meinbafoeg.zendesk.com/hc/de/articles/115001965709-Vater-Mutter-unbekannt-oder-keinen-Kontakt-?mobile_site=true

Formular zur Antragstellung:

(×) Aufenthaltsort muss geheim bleiben

Ich habe nicht die Möglichkeit einen Steuerbescheid von meinen Eltern zu besorgen. Kann ich ohne diesen BAföG beantragen?

0
@david10217

ich würde es auf jeden Fall erst einmal versuchen, ja !

Alles weitere wird nach der Antragstellung dann später schriftlich oder telefonisch noch geklärt werden können. Bei unzureichenden oder fehlenden Angaben wird man dich ohnehin kontaktieren.

0

Was möchtest Du wissen?