Rechnungstellung: wann verfällt der Anspruch bei Freiberuflern

2 Antworten

die gesetzliche Verjährung begann mit Ablauf des 31. 12. 2007 udn endet somit am 31. 12. 2010.

Bis dahin kann er Rechnungen schreiben.

Das Problem ist die Klausel, die er da unterschrieben hat. Da in D Vertragsfreiheit gilt, hat er damit vermutlich auf sein Honorar verzichtet, denn er hat den Vertrag nicht eingehalten, nämlich binnen einen Monats abzurechnen.

Er kann es ja probieren, aber die leute werden sich auf die "Hinterbeine" stellen udn seine Aussichten vor Gericht durchzukommen sind eher unter 50:50.

Ein guter Bekannter von mir meinte ebenfalls schon einmal, eine Rechnung verspätet gestellt zu haben. Aber da ging es nur um eine AGB-Klausel, die ihn unangemessen benachteiligte und daher unwirksam war. Also da sollte man schon wissen, ob es sich um AGB bzw. vorformulierte Klauseln handelt. Und diese Generalklausel gilt auch bei AGB´s gegenüber Unternehmern.

Verjährungsfrist abgelaufen!

Kann der Gläubiger mir noch an die Wäsche wenn ich nicht zahlen kann,wenn die Frist abgelaufen ist?

...zur Frage

Rechnungsstellung als Privatperson mit geringem Verdienst?

Ich habe einen Vollzeitjob und dazu noch einen Nebenjob (Transkription). Für die Transkriptionsdienstleistung muss ich meinen Arbeitgeberfirmen eine Rechnung schreiben. Da ich Privatperson bin und kein Gewerbe angemeldet habe, gebe ich daher die Beträge auf meinen Rechnungen ohne Umsatzsteuer an („Gemäß § 19 Abs. 1 UStG enthält der ausgewiesene Betrag keine Umsatzsteuer.“) Die Rechnungen belaufen sich auf maximal 150 Euro und insgesamt verdiene ich damit maximal 100-200 Euro im Monat. Mein Arbeitgeber hat eine Plattform, auf der man eben seine Kontoinformationen eingibt und dort gibt es auch Eingabefelder, für seine Steuernummer und seine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Jetzt die Frage, um es steuerlich korrekt anzugehen: Muss ich die beiden Nummern dort angeben oder darf ich sie auch weglassen? Muss eine der beiden Nummern auf meiner Rechnung erscheinen? Habe mal gelesen, dass man die Steuernummer erst angeben muss, wenn man pro Rechnung auf über 150 Euro kommt. Der AG-Betrieb ist übrigens ein niederländisches Unternehmen, vielleicht auch nicht unwichtig. Gibt es sonstige Betragsgrenzen, die ich bei meinem Verdienst und in der Rechnungstellung beachten sollte, um es für mich möglichst unkompliziert zu halten? Und muss ich mein geringes Nebeneinkommen zwingend in meiner Steuererklärung angeben oder nicht?

...zur Frage

Gibt es Verjährungsfristen mit unterschiedlicher Laufzeit?

Sind Verjährungsfristen unterschiedlich und wenn eine Sache verjährt ist kann man dann die Grundbucheintragungen austragen lassen?Wie kann man Verjährunngsfristen verlängern?Oder geht das nicht!?

...zur Frage

Wie lange kann man Ansprüche aus einer Lebensversicherung geltend machen?

Wie lange kann man Ansprüche aus einer Lebensversicherung geltend machen bzw. wann verjähren diese?

...zur Frage

Zahlungs-und Räumungsklage

Ein bekannter hatte eine Zahlungs- und Räumungsklage Mitte 2009 !! Ohne, dass es zur Räumung kam zog er im August aus ! Nun hat er seither ( also über 4Jahre ) nichts mehr von seinem EX Vermieter gehört !! Keine Mahnung oder Aufforderung zur Zahlung geschuldeter Miete oder Anwaltsgebühren ! wann verjährt sowas ????

...zur Frage

Vattenvall

Hallo

ich habe heute 20.10.2014 eine Rechnung von Vattenvall bekommen. Es geht um den Zeitraum vom 02.11.2010 bis zum 19.03.2012. zu dem Zeitpunkt bin ich aber bei Flex Strom gewesen, diese aber in Insolvenz gingen, und mich Vattenvall ohne mein wissen übernommen hatten. Frage ist das rechten die Übernahme ohne mein wissen ? Ist die Forderung von 559,30 € von mir noch zu begleichen? Oder ist die Sache verjährt ? Die Rechnung läuft bis zum 19.03.2014, und ich bin schon am 29.02.2012 ausgezogen gewesen. Es sind in dieser Rechnung auch drastische Preiserhöhungen gewesen, die ich bestimmt nicht akzeptiert hätte.

MfG Dirk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?