Rechnungen aus der Schweiz? Was versteht der Schweizer unter "Erneuerung"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erneuerung in der Schweiz ist das Gleiche wie auch in Deutschland :-) Es handelt sich um eine Verlängerung. Die wollen Deine Zustimmung, das Abo zu verlängern.

Es mag ja sein, daß Deine PDF-Zeitschrift nur ein Abo für eine gewisse Zeit war, aber letztendlich haben auch elektronische Abonnements eine Laufzeit, sofern nicht ausdrücklich ein Pay-per-Use vereinbart wurde, so daß bei Nichtnutzung auch keine Kosten mehr anfallen. Die Rechnung wirst Du also wohl zahlen müssen.

Beachte dabei auch, daß selbst wenn Dein Abo abgelaufen wäre, die fortgesetzte Nutzung durch Login und Download des kostenpflichtigen Produkts ein konkudentes Verhalten Deinerseits darstellt, das den Vertrag um ein weiteres Abo-Intervall verlängert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Reknoz 07.09.2012, 19:20

Das Abonnement war auf sechs Monate begrenzt und die sechs Monate sind abgelaufen. Und ich bekam schon im Juni ein Schreiben, ob ich denn verlängern möchte. Ich habe nie geantwortet, weil die Weltwoche zu wenig für einen deutschen Leser bietet. Schweizerische Politik interessiert mich kaum. Ich find's nur verwunderlich, dass die mir ein Angebot zur Erneuerung samt rückwirkender Rechnung zuschicken.

Ich habe mich seit Vertragsende auch nicht mehr eingeloggt, mit Ausnahme von heute, um zu sehen, ob der Account überhaupt noch aktiv ist.

0
gandalf94305 07.09.2012, 19:24
@Reknoz

Na ja, Werbung darf man ja mit Rechnungen schon schicken... und manchmal sehen Vertragsverlängerungsangebote aus wie Rechnungen... und die Verlängerungsanfragen kommen natürlich deutlich vor Ende des Abos.

Die Rechnung für die ersten sechs Monate wirst Du zahlen und dann ist Schluss. Werbematerialien wirst Du wahrscheinlich weiterhin erhalten...

0
Reknoz 07.09.2012, 19:31
@gandalf94305

Wieso werde ich die zahlen? Die habe ich schon bei Vertragsschluss im Dezember 2011 bezahlt.

0
gandalf94305 07.09.2012, 20:20
@Reknoz

Na dann :-)

Dann ist es wohl ein Vertragsverlängerungsangebot, das wie eine prophylaktische Rechnung ausssieht.

0

Ich verstehe das als Vertragsangebot. Aber um jedes Mißverständnis aus der Welt zu räumen, würde ich mal höflich an den Verlag schreiben, dass Du das Abo nicht fortsetzen willst und vorsorglich kündigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest kündigen und zwar ganz klassisch, schriftlich und per Brief.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?