Wie läuft das mit der Rechnung an Unternehmer in der EU?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. Die Preisbildung ist Deine Sache.

2. Für einen Unternehmer ist es völlig egal, ob der Umsatzsteuersatz in seinem Land 15, 19 oder 25 % ist. Hat er eine Rechnung über 10,- euro zahlt er in einem Land Reverse Charge 15 %, also 1,50 Euro, die  er hinterher als Vorsteuer abzieht, was für ihn eine Kostenbelastung von 10,- Euro bedeutet und hat er in seinem Land 25 % Umsatzsteuer im Reverse Charge und zieht sich die als Vorsteuer ab udn hat auch 10,- Euro Kosten.

3. Denke bitte nicht so fürchterlich kompliziert, sondern überlege nur, was ist der Preis für den ich meine Software am besten verkaufe.

Was mich an der ganzen Sache noch irritiert:

Wieder das Beispiel mit dem Download-Artikel für 10,00 Euro, egal aus welchem Land der Kunde kommt.

Kauft z.B. ein französischer Unternehmer bei mir, tritt die Reverse-Charge-Regelung in Kraft. Kostet der Download-Artikel 10,00 Euro, stelle ich ihm eine Netto-Rechnung über 8,33 Euro mit dem Hinweis "Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers" aus. Er ist dann selbst dafür verantwortlich, die Steuer in Frankreich zu zahlen, die er aber wieder als Vorsteuer abziehen kann. Im Endeffekt zahlt er dann aber nur 8,33 Euro.

Wenn nun ein Unternehmer aus den USA kauft und auch 10,00 Euro bezahlt, muss ich ihm die Netto-Rechnung über 10,00 Euro ausstellen, da keine Mehrwertsteuer berechnet werden darf und es keine Reverse-Charge-Regelung gibt. Wenn er dann widerrum Steuern zahlen muss, kann er sie vermutlich auch wieder als Vorsteuer abziehen. Aber er zahlt doch dann trotzdem am Ende mehr als der französische Unternehmer?! Um genau zu sein, 1,67 Euro (10,00 Euro - 8,33 Euro)!

Das ist doch ungerecht? Oder ist das tatsächlich die Realität?

0
@maxleup

Wenn es Dir lieber ist, kannst Du aus Gerechtikeitsgründen eine Datenbank mit allen Steuersätzen anlegen udn jedem seinen individuellen Preis berechnen.

Das gerechteste ist aber einfach zu sagen:

Brutto 10,,- Euro

Netto 8,40 Euro.

Ist doch klar, weil ich, als deutscher Unternehmer 10,- Euro zahle, 1,60 als Vorsteuer abziehe und kosten von 8,40 habe.

Warum hat der Franzose nur 8,33 Euro zu zahlen, denn die 20 % die er Reverse Charge zahlt, zieht er wieder ab udn ist wieder bei 8,33, zahlt also 7 Cent weniger.

Somit, alle den gleichen Preis, nur die Unternehmer eben 8,40 netto.

0

Und ewig grüßt das Murmeltier.....

Rechnung nach Italien zwischen Kleinunternehmer und Srl (P.I.)?

Ich habe kurzfristig als Reiseleiter gearbeitet (Saisonjob) und stelle das jetzt in Rechnung.Ich bin als Kleinunternehmer in Deutschland angemeldet und die Firma ist eine Srl mit Partita IVA mit Sitz in Italien.Muss es sich um eine "Reverse Change" Rechnung handeln?Wenn ja, wie wird meine Rechnung gerechnet? Wenn ich richtig verstanden habe wird in meiner Rechnung keinen Ust. gerechnet und meine Leistung steuerlichpflichtig im Land des Leistungsempfängers. Aber wenn meine Leistung 2000 Euro Netto wert ist, muss diese Summe schon mit der voraussichtlichen Steuerschuld des Leistungsempfängers gerechnet werden?

Antwort

So, kurz erklärt wie das bei mir geklappt hat: 

Man darf Kleinunternehmen bleiben aber eine Umsatzsteuernummer bekommen, das dauert beim Finanzamt in der Regel 2-3 Wochen.

Die USt.Nr. kann ein Kunde aus Italien (bzw. aus einem EU-gehörigen Land) auf der Webseite vom VIES nachprüfen.

Dann kann man eine Rechnung erstellen und mit dem Reverse-change bezahlt werden. So enthält die Rechnung trotzdem keine USt. (wegen Reverse Change) und ist nur in Deutschland steuerpflichtig. Aber ohne VIES bzw. USt.Nr ist der Kunde verpflichtet, den 30% von der Rechnung zu behalten (ritenuta d´acconto).

Vorsicht: zwischen Italien und Deutschland gilt eine Sonderregelung gegen Doppelbesteuerung, welche zwischen europäischen Ländern immer unterschiedlich ist. Falls ihr eine Rechnung irgendwohin anders schicken musst, prüft bitte nach ob es eine solche Absprache zwischen Ländern gibt. (übrigens, Danke EU für die fleißige Arbeit der letzten 20 Jahren, um unser Leben zu vereinfachen... :/)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?