Rechnung als Privatperson

3 Antworten

Wer hat Sie gebeten? Der Arbeitskollege od. der Arbeitgeber? Als Arbeitnehmer eines Minijobber kann man keine Rechnung stellen. Lediglich eine Auflistung über die mehr gearbeiteten Stunden und den jeweiligen Tag dazu. Wegen Überschreitung der Grenze als Minijobber darf 1-2 mal im Jahr erfolgen, wenn es sich um ein unvorhersehbares Ereignis handelt. Z.B. bei Krankheit eines Arbeitnehmers.

Lass die Finger davon, es sei denn Du willst es tatsächlich. Wenn Du über 450 € monatlich verdienst (gesamtes Einkommen) fallen nicht nur Steuern sondern auch Beiträge zu Sozialversicherungen an. Als Arbeitnehmer mal eine Rechnung für einen Verkauf oder eine Dienstleistung auszustellen ist noch kein Problem, wenn Du das aber öfter und vielleicht regelmäßig machst wird Dir vom FA Gewerbetätigkeit unterstellt. Auch alles kein Problem wenn Du ein Gewerbe angemeldet hast und selbständiger Unternehmer bist.

Danke für die Antwort. Also es wird auf keinen fall regelmäßig sein. Aber du meinst also dass das FA sich bei MIR meldet und ich so gesehen nichts tun muss?

0

Zweimal pro Jahr darf bei ** **gelegentlicher und nicht vorhersehbarer**** Mehrarbeit die 450-Euro-Grenze vom Minijobber überschritten werden.

Schüler und Studenten mit Bafög-Bezug sind davon allerdings ausgenommen.

Stell dem Kollegen eine Quittung aus.

Dürfen bezieht sch hier auf die Sozialversicherung, vor allem die Krankenversicherung.

Ab 450 EUR fällt man aus der Familienversicherung (oder wie bist Du krankenversichert ?)

Für die Steuer wäre da noch viel Luft.

1
@Primus

Die Seite zickt dermaßen, dass ich das Entscheidende nicht zu lesen bekomme.

Anyway: Die Anhebung auf 450 € zum 1.1.2013 ist schlicht und edel nicht auf das BAföG übertragen worden.

2
@Steeler

@Steeler: Für Dich ist dieser Satz wohl der Entscheidende:

Schüler und Studenten mit Bafög-Bezug sind davon allerdings ausgenommen. Für sie gilt weiterhin die 400-Euro-Grenze monatlich, da andernfalls ihre Förderung gekürzt wird.

1

Schüler und Studenten mit Bafög-Bezug sind davon allerdings ausgenommen.

Bei der Steuer, oder beim BAföG?

Beim BAföG kommt es schon zur Anrechnung (= Minderung der Förderung), wenn Du im sog. Bewilligungszeitraum im Schnitt auf mehr als ca. 407 € brutto kommst.

2
@Steeler

Ich beziehe nebenbei noch Schülerbafög. Da ist es ja so geregelt dass ich nicht mehr als 4800 Euro im Jahr verdienen darf ohne dass da was angerechnet wird. Sozialversicherung? Ich weiß dass ich von der Rentenversicherung befreit bin, da sollte ich bei meiner Einstellung irgendwas unterschreiben. Ich nehme an mein Arbeitgeber zahlt seine Anteile in die Versicherungen ein?!

Was mir nur wichtig ist. Ich muss nichts machen bis sich das FA bei mir meldet oder wie? Woher kriegen die denn die Informationen dass ich zb. mehr als 450 Euro diesen Monat verdient habe.

Bin über meinen Vater krankenversichert (gesetzlich pflichtversichert) Bin 21 Jahre alt und gehe noch zur Schule.

0
@Toohmas

Sorry, da muss ich passen. Das Steuerrecht ist nicht meine Domäne. Ich hatte mich hier erst eingeklinkt, als das BAföG ins Spiel kam.

2

Steuerrechtlicher Fachbegriff für folgenden Fall (Uni)?

Ich verkaufe als Privatperson mehrere Immobilien, was als gewerblicher Immobilienhandel angesehen wird. Jetzt kommt mir die "geniale Idee" den Verkauf im Namen von Verwandten(Vater, Mutter, Geschwister) durchzuführen, ob die Immobilien auch auf diese überschrieben bzw. eine Schenkung stattfindet, wird nicht ersichtlich(warscheinlich nicht der Fall). Frage: Wie lautet der steuerrechtliche Fachbegriff für diesen Sachverhalt? Steuerhinterziehung kommt mir etwas zu einfach vor. Habe im Netz leider nichts gefunden. Vielen Dank für eure Antworten im voraus!

...zur Frage

Steuererklärung in Deutschland nach langem Auslandsaufenthalt: Welche Daten will das Finanzamt über die vergangenen Jahre?

Ich bin dt. Staatsbürger und habe fast 18 Jahre im EU Ausland gelebt und verschiedene Kapitalgesellschaften gegründet und dort Einkünfte aus Immobilien erzielt. Während einiger Jahre (während eines 5 jährigen Spanienaufenthalts) habe ich für eine Kapitalgesellschaft quasi keine Steuern gezahlt; d.h. dort könnten von den spanischen Behörden noch erhebliche Nachforderungen bzgl. der Jahre 2012/2013/2014 auf mich zukommen. Ich bin seit 2014 nicht mehr in Spanien wohnhaft. Meine Frage: Angenommen, ich ziehe nun 2018 nach Deutschland und bringe Betrag €X als mein Privatvermögen mit, und zahle darauf in Deutschland ab 2018 Abgeltungssteuer für evtl. anfallende Kapitalerträge. Ist es dann üblich, dass das Finanzamt direkt hellhörig wird und fragt "Woher kommt dieses Geld? Wo waren Sie denn wohnhaft? Welche Unternehmen haben sie betrieben, in welchen Ländern? Wo sind die Jahresabschlüsse?" Wird der deutsche Finanzbeamte dann quasi ein Rundschreiben an die beiden EU Länder (Spanien und Niederlande) schicken, in denen ich in den letzten 10+ Jahren wohnhaft war um zu schauen, ob ich dort sämtliche Steuern gezahlt habe? Oder interessiert das dt. Finanzamt nur, ob ich nun in Deutschland steuerpflichtig war oder nicht (war ich nicht) -- und der Rest der Vorgeschichte ist denen egal? Liegt die Beweislast da bei mir, nachzuweisen, dass ich in den letzten 10+ Jahren keinen Wohnsitz in Deutschland hatte und somit nicht steuerpflichtig war?

...zur Frage

Wieviele 450 Euro Jobs kann man machen

Ich habe mir überlegt ob ich mehrere 450 Euro Jobs machen darf. Ich bin kein Hartz 4 Empfänger, sondern ganz normaler Arbeiterin. Ich will also Steuern usw alles zahlen. Mir gehts einfach darum, darf man mehrere haben oder gibt es da eine Grenze. Bitte keine dummen Bemerkungen, ich meine die Frage wirklich ernst. Danke

...zur Frage

Steuerklasse nach Heirat - zählt der Minijob?

Ich, Studentin arbeite derzeit nebenher auf 450 Euro im Monat. In der Lohnabrechnung steht bei Steuerklasse G - also vermutlich für geringfügig beschäftigt bzw. zahle keine Steuern, wenn ich bei meinen 450 Euro bleibe. Ich heirate im April. Mein (zukünftiger) Ehemann arbeitet Vollzeit. Er würde dann die Steuerklasse 3 nehmen und ich automatisch 5?

Muss ich dann meine pauschalen 450 Euro versteuern oder bleiben sie unberührt? Wenn ich es bei Onlinerechnern eingebe - bleiben mir dann nur 315 von 450 Euro! Kann das sein??? Ich bin ja extra im Minijob, damit nichts versteuert wird.

...zur Frage

Mehrarbeit bei Minijob - kann man das machen?

Eine Freundin arbeitet bei einer Eventagentur auf 400-Euro-Basis (jetzt wahrscheinlich 450-Euro-Basis). Jetzt stehen ein paar Events vor der Tür, für die sie mehr arbeiten könnte, würde aber dann wahrscheinlich die 450 Euro Grenze überschreiten. Kann sie das dann trotzdem steuerfrei machen oder müsste sie dann Steuern zahlen, sodass sich das Arbeiten gar nicht lohnen würde?

...zur Frage

Student, 450 Euro Job und 30 Stunden Honorarvertrag?

Hallo, es sind gerade Semesterferien und ich (25 Jahre alt) habe neben meinem 450 Euro Job für ca. 8 Wochen noch einen Honorarvertrag über 30 Stunden zusätzlich angenommen (Ich bekomme pro Stunde 20 Euro, insgesamt also ca. 3480 Euro). Wie verhält sich das mit meiner Krankenversicherung und den ganzen Steuern? Muss ich Steuern zahlen? Wie viel? Und wie leite ich das alles in die Wege?

Vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?