Rechnung handwerker?

0 Antworten

Mieter ziehen aus - Küchentüre fehlt

Meine Mieter haben nach 8 Jahren fristgerecht zum 31.10. gekündigt. Beim Besichtigungstermin mit potentiellen neuen Mietern fiel mir auf, dass die Küchentüre fehlt. Anscheinend wurde sie ausgehängt, um im Flur mehr Platz zu schaffen.

Auf meine Frage wo die Tür denn sei, meinte der Mieter "wohl auf dem Dachboden". Genau wusste er das aber nicht (mehr). Zuerst fragte er sogar ob da vorher eine Tür drin gewesen sei. :/ Dann sagte er: Nee, nee, die ist ganz sicher auf dem Dachboden.

Weil sämtliche Wohnungstüren und Zargen gestrichen werden müssen (total abgewohnt und in 8 Jahren nie gemacht), der Mieter dazu aber keine Lust hat, habe ich angeboten das auf seine Kosten (400 Euro) von einem Handwerker durchführen zu lassen, er zieht bereits Monatsmitte um und würde zusätzlich zu den 400 Euro für Oktober die volle Miete zahlen, damit der Handwerker vor dem nächsten Mieter die Arbeiten durchführen kann. Damit waren wir beide einverstanden und er sagte, er möchte, dass die Kosten hierfür von seiner Kaution abgezogen werden sollen.

Soweit so gut. Ich habe ihm gesagt er soll mir eine Mail schicken in der dieser Wunsch seinerseits festgehalten ist und mir Bescheid geben ob er die Küchentür wieder eingehängt hat.

Mail kam natürlich nicht. Vorgestern hakte ich nach und bekam eine Mail in der stand, dass er die Übergabe gerne am. 19. 10. machen möchte und ich diese 400 Euro plus der ausstehenden Zahlung für seine Nebenkostenabrechnung von seiner Kaution abziehen soll.

Die Küchentür erwähnte er, trotz expliziten Nachfragens, mit keinem Sterbenswort. Er lebt dort mit seiner Freundin, ich nehme an, die beiden werden jetzt einfach behaupten da sei nie eine Tür drin gewesen, damit sie für die verschwundene Tür nicht aufkommen müssen.

Hätten sie damit vor Gericht eine Chance durchzukommen? Ist es sinnvoll die Übergabe am 19.10. zu machen ohne Tür?

Es gab bei Einzug kein Übergabeprotokoll, allerdings werde ich jetzt eins machen. Darauf würde das fehlen ja vermerkt. Aber reicht das? Oder muss ich die Mieter auffordern mir vorher darüber Auskunft zu geben.

Ich bin ein bisschen hilflos, weil ich noch nie so dreiste Mieter hatte. Die sind generell ziemlich frech und ich war da schon mehrfach fassungslos. Aber das mit der Tür ist echt der Hammer...

Am 1.11. will die neue Mieterin einziehen. Ich habe echt schlaflose Nächte....

...zur Frage

lebensgefährliche Elektroinstallation bei Hauskauf

Ich habe am 01.07.2014 ein 1999 gebautes Einfamilienhaus gekauft. Jetzt stellt sich heraus, dass die Elektroinstallation nicht betriebssicher ist. So liegen auf einer normalen 230 V Steckdose beispielsweise 380 V Spannung. Der Verkäufer hat das Haus in Eigenregie als Ausbauhaus gebaut und uns versichert, dass die Elektroanlage von einem Elektriker installiert wurde. Kann ich den Verkäufer für die notwendige Reparatur in die Haftung nehmen. Was wäre, wenn ein Personenschaden eingetreten wäre?

...zur Frage

Beschädigung bei Sanierungsmaßnahmen

Hallo, unser Vermieter (eine Wohnungsgesellschaft) renoviert in unserem Bad die Schächte und alle dazugehörigen Leitungen. Dabei wird ein Fliessenspiegel abgerissen, den wir alleine, auf eigene Kosten angebracht haben, allerdings, ohne es dem Viermieter mitzuteilen bzw. die Genehmigung dafür vorher eingeholt zu haben. Der Vermieter hat uns einen Handwerker zugesagt, der neue Fliessen für uns kostenlos anbringt, allerdings sollten wir für die neuen Fliessen selbst besorgen und bezahlen. Ist das korrekt? Können wir evtl. auch die Erstattung der Beschaffungskosten der Fliessen einfordern? Danke für Eure Antworten und Hilfe und vor allem für aussagekräftige Gerichtsurteile

...zur Frage

Mieter erteilt eigenmächtig Reparaturauftrag, wer muss die Rechnung bezahlen?

Ich musste dringend meinen Boiler reparieren lassen, da habe ich direkt einen Handwerker bestellt. Da ich meinen Vermieter vorher nicht informiert hatte, will dieser nicht bezahlen. Ist er im Recht? Was kann ich nun tun?

...zur Frage

Wieviel darf eine Rechnung vom Angebot abweichen?

Ich habe eine Handwerker Rechung bekommen, die erhelblich von dem zuvor abgegebenen Angebot abweicht.Muß ich die Rechnung dennoch in voller Höhe bezahlen, oder darf ich den Rechnungsbetrag bis auf den Angebotsbetrag kürzen?

...zur Frage

Rechtsschutz für selbstständige Taxifahrer

Hallo zusammen,

ich bin selbstständiger Taxifahrer und brauche von euch einen Rat. Vor kurzem hat mich der ADAC-Rechtsschutz zum Vertragsende gekündigt, da ich in 13 Jahren 9 Schadensfälle geltend gemacht habe.Nun gut, davon waren 4 2010 und 2011, aber auf die ganze Laufzeit gesehen nicht einmal 1 pro Jahr, trotz das ich ständig auf den Straßen unterwegs bin.

Ich suche nun verzweifelt einen neuen Rechtsschutzversicherer (speziell: Verkehrsrechtsschutz für Selbstständige).Die Suche stellt sich als ziemlich schwierig heraus: Zum einen Taxifahrer und zum anderen vom Vorversicherer gekündigt.

Kann mir jemand einen guten Tipp geben,welche Gesellschaft mich jetzt nehmen würde???

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?