Rechenbeispiel Brutto-Netto aus Angestelltenverhältnis + Kleinunternehmer

1 Antwort

Als Ergänzung zu MadRampage:

Warum arbeitest Du als Kleinunternehmer und optierst nicht auf Regelbesteuerung?

Die Tennisschule muss auf jeden Fall mit Umsatzsteuer arbeiten. Also ist denen egal,ob Du denen 192,- Euro, oder 192,- Euro + 19 % berechnest.

Aber damit würdest Du aus Deinen Kosten (Tennisschläger, Bespannungen usw.) die Vorsteuer ziehen können.

Oder kannst Du kein Geld gebrauchen?

@wfwbinder

Gibt es für den Kleinunternehmer nicht auch einen Freibetrag? MfG

0

Sie meinten zu mir, wenn ich unter dem Freibetrag von 17.000 Eur bin, sollte ich als Kleinunternehmer keine 19% auf die Rechnungen addieren.

Und momentan fallen außer Auto-Sprit-Preise keine Kosten an, da es nur 2 Std pro Woche sind.

0
@zumpel

Und momentan fallen außer Auto-Sprit-Preise keine Kosten an, da es nur 2 Std pro Woche sind.

Du solltest ein wenig an deiner Kreativität feilen :-)

Also mir würde da schon eine Menge mehr einfallen.

0
@EnnoBecker

Ja gut, kann natürlich viel erzählen, nur brauch ich dann leider alle offiziellen Beläge zum Einreichen dazu oder? Und da hab ich halt nichts was Schuhe, Bespannungen, Trainermaterial angeht.. :/

0
@zumpel

Also in meiner aktiven Tenniszeit (und ich habe nur gelegentlich Unterricht gegeben) habe ich 1 paar Schuhe pro Jahr gebraucht, 2-3 Bespannungen, mindestens 5 neue Hemden. usw. usw.

Gut, ich habe an 40 Wochenenden Turnier gespielt. usw.

Aber wenn ich jetzt Golfunterricht geben würde, hätte ich auf jeden Fall viel, was ich abziehen könnte.

Ausserdem rechne ich eben so. 500 Euro ausgaben sind 80 euro Vorsteuer.

Umsatzsteuererklärung ausfüllen beim den umsätzen 10 Minuten. Stundenlohn 480 Euro.

Bekomme ich äußerst selten um nicht zu sagen nie.

Aber muss jeder selbst wissen.

0
@wfwbinder

ja seh ich ja ein, aber ich muss doch mit belegen meine ausgaben nachweisen können oder nicht?

0

Oder kannst Du kein Geld gebrauchen?

Das ist die Frage. Links wird gejammert, dass nur 13....14 Euro netto hängenbleiben (was ja zum Glück nicht so ist) - und rechts wird das Geld mit beiden Händen verbrannt, nur weil man ja eine UStVA und eine UStE abgeben muss.

0
@EnnoBecker

Ok verstehe, und das macht bei dem Mini-Betrag von 192 monatlich gut was aus?

Also wenn ich als freier Selbständiger unter dem Freibetrag bin kann ich trotzdem die UmsatzSteuer auf die Rechnungen draufpacken?

Dann werde ich das denk ich im nächsten Jahr so abändern.

0

Bestimmt kein schlechter Tipp! Man muss halt - wie immer - was ausgeben um davon zu profitieren ...

Hab noch ne andere Idee: wie sieht es denn hier mit der Übungsleiterpauschale aus? Kann man die Einkünfte aus Trainer-Tätigkeit nicht als "Übungsleiter" bei der Steuer angeben um so den Steuerfreibetrag dafür zu nutzen? Oder ist sowas nur bei gemeinnützigen eingetragegen Vereinen möglich?

0
@MadRampage

wie sieht es denn hier mit der Übungsleiterpauschale aus?

Sollte man zumindest drüber nachgedacht haben. Wenn die Arbeit im Dienst oder im Auftrag einer juristischen Person des öffentlichen Rechts... oder einer... Einrichtung zur Förderung gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke ausgeübt wird, sollte man damit durchkommen.

1

Was möchtest Du wissen?