Rausgeschmissen mit 18?

2 Antworten

Ja, du hast einen Anspruch.

Ab 18 sind beide Eltern barunterhaltspflichtig. Beide Einkommen werden bereinigt und das so ermittelte Nettoeinkommen addiert. Dann findest du den Zahlbetrag in der Düsseldorfer Tabelle, der wiederum nach dem Einkommensanteil jedes Elternteils gequotelt wird. Vorher ist das komplette Kindergeld abzuziehen, welches dir eh zusteht.

Deine Mutter hat ihren Anteil an dich zu überweisen und mit deinem Vater musst du dir einig werden, wieviel er für Unterbringung und Verpflegung etc. davon abziehen soll. Wenn deine Mutter zur Zeit noch das Kindergeld bekommt, muss sie dir das ebenfalls überweisen.

Wenn du beim Studium eine eigene Unterkunft hast, dann steht dir ein fester Betrag von 860 Euro zu. Der setzt sich zusammen aus dem Kindergeld und der Rest wird wieder gequotelt.

Du siehst: alles nicht so einfach. Am besten setzt ihr euch gemeinsam an einen Tisch und besprecht das weitere Vorgehen. Das wird wohl nicht so einfach werden, da es zu dem Rausschmiss bestimmt eine Vorgeschichte gibt.

Ja, das hast du. Bitte denkt auch dran, das Kindergeld überzuleiten. Die "Übergangsphase" kann aber nicht unendlich ausgedehnt werden.

Besteht denn dann der gleiche Unterhaltsanspruch wie für Studierende oder welcher tritt dort in Kraft? Von der konkreten Summe her?

0
@bzuuiuu

Da schaust du in die Düsseldorfer Tabelle 2020!

0

Was möchtest Du wissen?