raus aus Bedarfsgemeinschaft?

2 Antworten

Hast du einen Arzt oder Psychologen? Wenn ja kann er dir ein Schreiben fertig machen das du wegen der Psychischen Belastung dringend ausziehen musst. Sonst Verschlechterung deines Gesundheitszustandes.

aber es muss doch einen Weg geben, aus der Bedarfsgemeinschaft zu kommen und mit alledem nichts mehr zu tun zu haben?

Gibt es ganz einfach ...... Du verdienst ab sofort selbst genügend Geld um Deinen Lebensunterhalt fie Hilfe der Steuerzahler zu bestreiten. Oder aber Dein Freund hält Dich aus.

Ob Du dann als Schülerin ab September Anspruch auf Bafög hast steht auf einem anderen Blatt.

Und was ist wenn ich aus gesundheitlichen Gründen aber nicht richtig arbeiten kann um mir das zu finanzieren? LG

0
@gamblewitch

Auch dann besteht kein Anspruch vorzeitig aus der elterlichen Bedarfsgemeinschaft auszuziehen.

Ansonsten seit wann bist Du nachweilslich in psychiatrischer / psychotherapeutischer oder sonstiger ärtlicher Behandlung, nach der Du als arbeitsunfähig eingestuft wurdest. Welcher Grad der Behinderung wurde festgestellt?

Welche Rehamaßnahmen wurden bisher schon durchgeführt, bzw. stehen in den nächsten Wochen an?

1

Was möchtest Du wissen?