Raucherpausenvergütung?

1 Antwort

Hallo,

Raucherpausen zählen laut Gesetz nicht zur Arbeitszeit. Sie werden demnach auch nicht bezahlt ! 

Boah... ist das laut hier ;-)

3
@Primus

das musste mal so deutlich gesagt werden ! 

Lach ...hast du dich erschreckt ? Sorry ! 

Eigentlich dürfte der Frsgesteller wenn er mal gut überlegt, selbst auf die Antwort kommen......wer bekommt schon für's Nichtstun bezahlt ? 

3

Kündigung in der probezeit und meine Anspürche an urlaub?

Guten Morgen!

Ich habe folgendes Problem ! Ich erhielt einen Unbefristeter Arbeitsvertrag 1.4.18 mit 6 Monatiger Probezeit. Mein Urlaub wurde mir genehmigt im Vorfeld .Ich wurde krank und 1 Tag später hat mein AG hat mit gekündigt in Probezeit noch. Der Urlaub liegt in der Probezeit drin. Bin weiterhin Krank geschrieben bis zum Endtag der ausgesprochenen Kündigung . Was passiert nun mit meinem Urlaub, da ich ihn ja nicht mehr nehmen kann?? Was muss ich tun oder wie verhalte ich mich.

danke Simone

...zur Frage

Darf man das Gehalt der Mitarbeiter veröffentlichen?

Ist es grundsätzlich erlaubt, die Gehälter der einzelnen Mitarbeiter publik zu machen-oder spricht irgendein Gesetz dagegen. Finde das zur Motivation jedes Einzelnen eine gute Idee. Wie denkt Ihr drüber?

...zur Frage

Hat Arbeitnehmer Anspruch auf Vergütung bei unschuldiger U-Haft?

Ein Arbeistkollege wurde festgenommen und kam unschuldig für 2 Wochen in Untersuchungshaft. Der Arbeitgeber hat ihm zwar vertraut, ihn dafür auch nicht entlassen. Er will ihm aber jetzt die 2 Wochen verhinderte Arbeitszeit nicht erstatten. Zu Recht?

...zur Frage

In welchem Zeitraum muss mein Arbeitgeber Spesen ersetzen?

Innerhalb welches Zeitraums muss mein Arbeitgeber Kosten die ich für eine Dienstreise ausgelegt habe ersetzen?

...zur Frage

450-Euro Job und Praktikum mit Auwandsentschädigung. Wie wird das versteuert?

Ich bin Studentin und arbeite ab April auf 450 € Basis und mache ab da auch gleichzeitig ein freiwilliges Praktikum mit einem "Gehalt" von ca. 300 €.

Grundsätzlich komme ich damit ja über die Freigrenze. Gilt dies auch, wenn das Gehalt des Praktikums als Aufwandsentschädigung angegeben wird?

Sonst müsste ich ja für beide Stellen die Abgaben zahlen, richtig? Das wäre saublöd bei dem wenigen Geld.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie berechne ich genau meine Ansprüche auf Elternzeit, Elterngeld bzw. Elterngeld-Plus?

Hallo finanzfrage.net -Team,

da die Elterngeldstelle nur allgemeine Auskünfte geben kann, stehn wir vor dem Problem jetzt unsere zeitlichen Ansprüche für mein 2. Kind Tag genau auszurechnen.

MuSch-Geld,anteiligen Urlaub beim 2.Kind und stimmen meine Annahmen dazu?

Folgende Fakten liegen vor: - 1. Kind geb. 01.09.14 Elternzeit von 3 Jahre, MuSchfrist von 11.8.14-17.11.14 u. Elterngeld v. 18.11.14-31.08.15 (Bezugszeitraum für EZ2 Feb.14-Feb.16 Mutter?)

    1. Kind vorraussichtlicher Geburtstermin: 02.05.2016, nehmen gerechterweise auch 3 Jahre Elternzeit in Anspruch allerdings Vater will diesmal im 1. und 2 LM auch Elternzeit nehmen u. nebenbei TZ arbeiten. Bisher durchschnittl. Nettoverdienst beim Mann 2100 € wegen Teilzeit (TZ) nur noch die Hälfte also 1050 €.

Meine Annahme:

zum Elterngeld Vater: Nach dem neuen Elterngeld-Plus: 2100€ - TZ von 1050€=1050€ Verlust. vom Verlust 1050€ 65%=682,50€/ da Elterngeld-Plus nur maximal die Häfte vom "alten Basiselterngeld" gilt Kontrolle ob 682,50€ darunter liegt, sonst würde es angerechnet werden. also Betrag zum Basiselterngeld: 2100€ x 65%=1365€ davon die Häfte = 682,50€ also sogar der genaue Betrag von Elterngeld-Plus, somit keine Anrechnung oder weite Halbierung von Elterngled-Plus. Da unser 1. Sohn auch noch unter 3 Jahre alt ist, gibt es dann noch den Geschwisterbonus von min. 75 €.Also für Vater heißt es nach die Lebensmonate vom kind 2.

1LM= 1050€ TZ+682,50€ EG+75 Geschwisterbonus = 1807,50€ 2LM= gleich = 1807,50 €

Durch das Elterngeld-Plus hat Vater auf zwei weitere Monate für den Elterngeld-Bezug aber ohne 75 Geschwisterbonus, da Elternzeit ausgeschöft ist, also 3. u.z.B. 4 LM 1050 € TZ + 682,50 € = 1732,50 €

Mutter nimmt vom 1. - 12. Lebensmonat Elternzeit (einschließlich Mutterschaftsgeld) Stimmt das? Aber muss für die Teilzeit in der Elternzeit ein neuer Arbeitsvertag auf Teilzeitbasis erstellt werden oder bleibt der bisherige Arbeitsvertrag von 40 Std. in der Woche bestehen?Hat Vater nach der TZ/Elternzeit automatisch wieder Anspruch auf die bisherigen Arbeitsvertrag also bleibt der alte Arbeitsvertrag bestehen?Auf was muss geachtete werden, wenn man mit dem AG den Std. reduzieren möchte (Progression)?

Fristen für die Vorlage beim AG-richtig? zur Elternzeit (EZ) vom 1 Kind: Normal von 01.09.14-31.08.2017 weg. Mutterschutz vom 2. Kind (vv.31.3.16-27.6.16)EZ 1 unterbrechen. D. h. bis dahin verbrauchte Elternzeit1 von 18 Monate u. 20 Tage/Rest 17 Monate u. 11 Tage. D.h. EZ1 geht nicht bis einschließlich 31.8.17 sondern (+ 14 Wochen) bis einschließlich =======7.12.17.?Muss AG Zustimmen?

An Ende der EZ1(7.12.2017)Anschluss der EZ 2 von 3 Jahren, also vom 8.12.2017-einschließlich ========7.12.2020? D.h. 1. Arbeitstag wäre der 8.12.2020

Nun entstand wegen MuSch-Frist vom Kind (von 14 Wochen bzw. 3.5 Monate) anteilig Anspruch auf Urlaub. Also bei 30 Tage Urlaubsanspruch wäre: 30T/12 = 2,5 Tage pro Monat x 3,5 Monate (14Wochen) ======8,75 T Urlaub.?

Vielen Dank im Vorraus. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?