ratenzahlung beimGerichtsvollzieher

1 Antwort

Schlage dem Gerichtsvollzieher eine Monatsrate nach deiner Vorstellung vor; er geht mit, voraussgesetzt der Gläubiger ist damit einverstanden. Ansonsten hat es der Gerichtsvollzieher viel besser in der Hand, wenn es um die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung geht. Wenn du es also hierauf ankommen lässt und du glaubhaft machen kannst, dass du die Forderung binnen 6 Monaten tilgen kannst, wird er vertagen, da dann auch der Gläubiger einverstanden sein wird. Es gibt dann nochmals eine weitere Vertagung. Wende dich an den Gerichtsvollzieher; er ist sicher schuldnerfreundlich und wird dir diesbezüglich helfen. Er hat eine große Macht. Der Gläubiger wird einverstanden sein, da er sicher über den Gerichtsvollzieher sein Geld erhält.

Kann man immer Ratenzahlung vereinbaren?

Wenn der Gerichtsvollzieher angedroht wird, kann man dann noch eine Ratenzahlung vereinbaren?

...zur Frage

Hausverkauf per Ratenzahlung?

Hi, ich hatte vor kurzem das Problem, dass ich mein Haus verkaufen möchte und hatte dafür auch schon einen ernsthafte Interessenten. Nach einigem Hin und Her waren Ihm jedoch die Umbaukosten zu hoch. Nun frage ich mich, ob ich ihm vielleicht eine Ratenbezahlung vorschlagen soll. Etwa 100.000 Euro zu Beginn und danach 500 Euro monatlich oder sowas. Habt ihr sowas schon mal gemacht? Und wie gestalte ich den Vertrag am besten? Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Freund hat Santander Clever Card, hat darauf Schulden, zahlt mtl. 50 Euro, Bank will höhere Rate

Ein Freund von mir hat von der Santander Bank die Clever Card, er hat mit der ca. 3.000 Euro Schulden gemacht, zahlt die bisher mit 50 Euro monatlich ab. Nun will die Bank eine höhere Rate, obwohl im ursprünglichen Angebot mit der kleinen Rate geworben wurde. Muß er nun mehr abzahlen?

...zur Frage

Eidesstattliche Versicherung Ratenzahlung

Hallo,

ich habe vor 8 Monaten die Aufforderung zur Abgabe der EV bekommen, konnte diese jedoch über eine 6 monatige Ratenzahlung beim GV abwenden. Nach den 6 Monaten konnte die Schuld jedoch nicht getilgt werden, mit dem Gläubiger wurde jedoch im Anschluss eine weiterführende Ratenzahlungsvereinbarung getroffen. Hierzu wurden mittlerweile 2 Raten gezahlt. Leider war es nun nicht mehr möglich die nächste Rate zu bedienen, so dass der Gläubiger wieder den GV mit der Einholung der EV beauftragt hat. Kann der GV nun die EV erneut durch eine Ratenzahlung aussetzen? Nach meinem Verständnis ist es eine neue Beauftragung und damit möglich - stimmt das so?

...zur Frage

Wieviel Kreditrate ist für mich zumutbar-wo hat die Bank ihre Grenzen zu setzen?

Wir brauchen Kredit-der Bankberater sagt nicht länger als 3 Jahre Laufzeit, die Rate wäre leistbar, aber ist mir zu hoch. Was ist das Minimum bei 15000 Euro Kredit an Rate, was ist zumutbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?