Quelle für richterliche Entscheidungen mit Wirkung auf die Einkommensteuererklärung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die beste Quelle wäre der Bezug einer Fachzeitschrift wie etwa der im Link genannten:

http://www.beck-shop.de/DStR-Deutsches-Steuerrecht/productview.aspx?product=14989

Nur, willst Du Dir die Kosten und Mühen etwa antun nur für Deine eigene Steuererklärung? Das wäre doch übertrieben. Es bleibt also nur, Augen und Ohren offen zuhalten.

Mikkey 21.04.2013, 21:10

Es ist natürlich möglich, auch die Entscheidungen der 18 Finanzgerichte und des BFH zu verfolgen. Wenn man das etwas plant, dürfte der Aufwand zumindest im Rahmen des Möglichen liegen.

0
immoFaq 21.04.2013, 21:22
@Mikkey

hm. Das klingt alles nicht so einfach :(

0
immoFaq 21.04.2013, 21:22

das scheint die Profilösung zu sein. Die Kosten sind entsprechend. Nur wenn ich mir diese gegenrechne mit den möglichen Kosten für eine Steuerberater oder einen Lohnsteuerhilfeverein, dann komme ich mit prof. Beratung günstiger weg.

Danke für die Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?