Putzfrau richtig von Steuer absetzen und wo noch eventuell anmelden ?

2 Antworten

Ich beschäftige auch einen Reinigungsdienst, nicht bei mir zu Hause, sondern in einem Mietshaus. Da käme ich auch nicht auf die Idee, den irgendwo anzumelden.

Wenn die ein Gewerbeangemeldet hat, ist eigentlich alles OK. Trotzdem würde ich genau hinsehen.

  1. ist eine Steuernummer, oder USt-ID auf der Rechnung?

  2. eventuell Kopie der Gewerbeanmeldung.

Anmelden natürlich nicht.

Trotzdem würde ich genau hinsehen.

Gut zu wissen. Wenn ich nachher beim Bäcker ein paar Brötchen hole, werde ich mir diese beiden Dinge auch erst mal vorzigen lassen.

1
@EnnoBecker

;-) :-))))))))))))))))

Es kommt auf die Verhältnisse an. Davon kann meine Putze zwar soviele haben, wie sie will, aber theoretisch kann jeder behaupten, "ich habe ein Gewerbe angemeldet."

Wenn die mit einem Auto vorfährt mit Aufschrift "blitzblank Reinigungsservice" und auch eine solche Aufschrift auf der Arbeitskleidung hat, würde ich davon absehen.

Wenn die in normaler Kleidung kommt, würde ich das anders sehen. Schließlich habe ich den Ärger, wenn sich später rausstellt, die hat geschwindelt.

0
@wfwbinder
Wenn die mit einem Auto vorfährt mit Aufschrift "blitzblank Reinigungsservice" und auch eine solche Aufschrift auf der Arbeitskleidung hat, würde ich davon absehen.

Ist das jetzt ein Gestaltungshinweis?

1
@EnnoBecker

nein, das war nur der Konter auf die Bäckerei und die Brötchen.

Ich meinte ja nur, wenn der Anschein eines Gewerbebetriebes so dick ist (beschriftetes Fahrzeug, Rechnungsformular) kann mir später keiner kommen, ich hätte mich nicht vergewissert.

0

Überweisungen aus den nicht-europäischen Ausland

Bis zu wieviel EURO kann man eigentlich aus den nicht-europäischem Ausland auf ein deutsches, bzw. EU-Land-Girokonto überweisen? Wie lauten da die Höchstbeträge und welche "Prozeduren" muss man eventuell befolgen oder wie und wo (Finanzamt?) muss man die Überweisung anmelden?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ich eine Haushaltshilfe im Privathaushalt wirklich steuerlich absetzen?

Mein Freund meinte letztens, dass ich meine Putzfrau, für den Fall ,dass diese auch angemeldet ist (ist sie natürlich), bei meiner privaten Steuererklärung geltend machen könnte. Ist das wirklich so? Wenn ja, wo kann ich dies angeben und wie wirkt sich das aus?

...zur Frage

Einige Fragen zum Nebengewerbe [Schmuck]

Da mir bei gutefrage nicht geholfen werden konnte versuche ich es mal hier bevor ich mich in irgendein Forum durchwühle.


Ich möchte ein Nebengewerbe anmelden um mein Schmuck zu verkaufen. Mein Schmuck besteht aus Schmuckmasse (ist unter Pardo und/oder Fimo zu finden).


Zwar habe ich damals ein Seminar besucht für Existensgründer, doch diesen abgebrochen da ich zu unsicher war ob dies wirklich das richtige für mich ist.


Jetzt sieht es aber schon ganz anders aus. Ich möchte nicht davon leben wollen, wenn ich meine Kosten (Materialkosten) abdecken kann und der ein oder andere Euro eventuell über bleibt reicht es mir. Ein Businessplan habe ich dafür schon damals erstellt - müsste also nur nochmal den Finanzteil ergänzen (ein Shop gibt es nicht in dem ich damals eingekauft habe und der neue ist um 2-5 cent teurer)


Nun meine Frage ob meine Informationen noch richtig sind

  • Ich dürfte keine Umsatzsteuer in Rechnung stellen

  • Ich müsste jährlich eine Umsatzsteuererklärung dem Finanzamt zukommen lassen

  • Ich dürfte nicht mehr als 4.000€ im Monat verdienen da ich sonst kein Nebengewerbe betreibe

  • Bei einem Nebengewerbe kann ich weiterhin in der Familienversicherung bleiben

  • Ich dürfte nicht mehr als 15 Stunden die Woche (60 Stunden im Monat) arbeiten

Welchen Beitrag solllte ich nicht erreichen um keine Umsatzsteuerpflicht nachkommen zu müssen ?

Dürfte ich auch zwei Namen auf mein Gewerbeschein anmelden ? (Tätigkeit im Grafikbereich)

Das war´s. Ist viel aber für mich sehr wichtig. Ich würdemich freuen wenn sich jemand damit auskennt und mir helfen kann.

...zur Frage

100% Fernstudent 50% Arbeitnehmer in 2er WG

Hallo, ich bin gerade daran meine erste Steuererklärung mit dem WISO Steuer-Sparbuch 2015 zu erstellen. Doch, da es bei mir zum 1.10.14 zu Änderungen im Beruf wie auch der Wohnsituation gab, bin ich mir bei einigen Bereichen nicht ganz sicher. Man beachte, dass ich bereits über eine Berufsausbildung verfüge, das Studium aber als Erststudium zählt.

Arbeit/Studium: 01.01.14-30.09.14 Vollzeit (38,5h) Rettungsdienst und 01.10.14-31.12.14 Vollzeitstudium Fernuni Hagen (40h) und Teilzeit (19,25h) als Werkstudent (nicht pflege- und arbeitslosenversicherungspflichtig) im Rettungsdienst.

Wohnsituation: 01.01.14-30.09.14 2er WG mit einem Freund und 01.10.14-31.12.14 2er WG mit meiner Freundin.

Nun möchte ich die Miet-/Neben- und Stromkosten für mein Arbeitszimmer und die Kosten für Schreibtisch, Stuhl etc. angeben und weiss nicht, ob ich diese als "Arbeitszimmer (gemischt genutzt)" hier aber zu 100% "für Ausbildungszwecke" angeben soll, oder ob ich es unter den normalen Werbungskosten als "Arbeitszimmer (voll genutzt)" angeben soll. Macht das überhaupt einen Unterschied? Grundsätzlich ist hier die Frage, ob mein Studium als Beruf oder als Ausbildung deklariert wird. Die Kosten für Schreibtisch etc. muss ich anscheinend alle unter "Arbeitsmittel" angeben.

Abgesehen davon ist die Frage zu klären, ob das Arbeitszimmer der Mittelpunkt der gesamten beruflichen oder betrieblichen Tätigkeit bildet (ich arbeite ja noch 19,25 h im Rettungsdienst) oder ob kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht (Fernstudium).

Unter "Zusätzliche Angaben zum Haushalt bei Alleinstehenden", wo es um die Nebenkosten-/Hausgeldabrechnung geht, habe ich nun meinen Freund und meine Freundin eingetragen, obwohl ich ja mit keinem der beiden gleichzeitig zusammenwohnte. Nun hoffe ich, dass der Höchstbetrag in einem Verhältnis 50:50 aufgeteilt wird, obwohl ja insgesamt drei Personen genannt sind.

Da ich ja quasi neben meinem Studium im Rettungsdienst arbeite, möchte ich hier evtl. Reisekosten im Sinne von Fahrtkosten und Verpflegungsmehraufwand anbringen und wollte wissen, ob das irgendwie zu Missverständnissen führen kann, da ich ja wahrscheinlich hauptberuflich Student bin.

Eine letzte Frage: Besitzt ein Rettungssanitäter eine "erste Tätigkeitsstätte" oder geht er generell einer Auswärtstätigkeit nach?

Vielen Dank, Manuel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?