Prozesskosten bei Diebstahl als Betroffener?

3 Antworten

Aus Deiner Schilderung geht hervor, daß Ihr gemeinsam den Hund angeschafft habt. Woraus schließt Du, dass Du nun das alleinige Besitzrecht an dieser Anschaffung hast? Es bleibt Euch beiden nichts anderes übrig, als alle gemeinsamen Anschaffungen auseinanderzudröseln und gemeinsam festzulegen, wer was davon bekommt. Wegen des geringen materiellen Streitwertes ist es aussichtslos hier einen gerichtsmassigen Streit vom Zaune zu brechen, denn Prozesskostenhilfe gibt es hierfür nicht und somit bleiben alle Kosten erst einmal an der klagenden Partei hängen.

Wenn ich mir den Sachverhalt und Deine Kommentare ansehe, habe ich zwei mögliche Versionen für Dich:

  1. Finde Dich ab mit dem Verlust und fertig, oder
  2. erstatte Anzeige bei der Polizei und gebe als Indizien für Deine Eigentumsrechte folgende Zeugen an: Der Verkäufer zum Nachweis, dass Du bezahlt hast, die Tierärztin, dass die Karteikarte zuerst für Dich lief und die Angehörigen, dass Dir der Hund gehörte. Dann regelt das die Polizei.
Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Die Strafanzeige ist komplett kostenlos.

hatten wir ein Jahr zuvor zusammen von Privat gekauf

Dann ist es euer Hund.

Der Hund lebte vor dem 7 Wöchigen Einzug meines Ex Freundes ausschließlich bei mi+
++
ohne Ankündigung ausgezogen

ist doch Quatsch.

Wer hat denn den Hund "BEZAHLT"

Den Hund habe ich bezahlt, aber er war beim Kauf dabei und es gibt keinen Kaufvertrag. Dies nachzuweisen wäre also nur anhand von Familienmitgliedern möglich und somit schwierig.

0
@Chianty05

Hast du den Hunde denn nun gekauft oder habt den Ihr zusammen gekauft. Das kann man zusammen mit dem Verkäufer doch nachweisen.

0

Was möchtest Du wissen?