Provision höher als Gehalt - Problem?

2 Antworten

Hallo, das ist nicht so einfach zu beantworten. Der Chef meint vermutlich, dass Du hauptberuflich selbstständig bist (was Du ja auch anstrebst) und daher Höchstbeiträge zahlen musst.

Aber: die Höchstbeiträge kannst Du natürlich abwenden, wenn Du Dich vorher mit der Kasse unterhältst und Einnahmeerwartungen angibst. Und dem Chef kann das eigentlich egal sein. Man kann immer nebenher angestellt sein. Der Chef braucht dann allerdings keinen Arbeitgeberanteil zur KV zu zahlen, er spart also Geld.

Aber wer erklärt ihm das ?

Viel Glück

Barmer

Es ist so, daß auch für Provisionen KKBeiträge bezahlt werden müssen. Also auch nachgefordert werden.

Daß da aber zwischen Teilzeit und Vollzeit ein Unterschied besteht, kann ich nicht nachvollziehen.

Hallo, ein Vollzeitbeschäftigter wird nie hauptberuflich selbstständig sein. Als pflichtversicherter Arbeitnehmer zahlt er keine KV-Beiträge auf nebenberufliche Provisionen und als versicherungsfreier Arbeitnehmer zahlt er schon den Höchstbeitrag. Insofern hat das schon viel mit Teilzeit zu tun.

0

Schüler als Freelancer? - Was muss ich beachten?

Moin!

[ich schreibe diese Frage gerade zum 3. Mal da sie nicht gespeichert wurde, ich kann also etwas vergessen/ausgelassen haben!]

Und zwar bin ich aktuell in folgender Lage:

Ich bin 18 Jahre alt, Schüler (mache mein Abitur) und habe mich für einen Nebenjob beworben. Diese suchen jedoch keinen richtigen Arbeiter zum Einstellen (Vertrag und so) sonder eher nach einem Freiberufler (eig. Freelancer. Habe gelesen, dass es da wichtige Unterschiede gibt!) den man für die Aufträge buchen kann und welcher diese dann in Rechnung stellt. Es wurde allerdings auch gesagt, dass man im Frühjahr und gegen Mitte des Jahres wieder Personal einstellen würde und es auch mich betrifft wenn die Zusammenarbeit gut läuft.

Da ich noch relativ jung bin und nicht so viele Erfahrungen habe, habe ich einige Fragen die ich stellen möchte.

  1. Bin ich einfach zu naiv? Will er einfach nur sparen etc. und mich deshalb nicht anstellen? Sollte ich aufhören mich um die Stelle zu bemühen?
  2. Wie genau melde ich sowas an? Muss ich ein Gewerbe eintragen oder mich als Selbstständiger?
  3. Gibt es irgendwelche Sonderregeln die ich beachten muss weil ich Schüler bin?
  4. Wie wäre ich versichert? (Muss ich mich extra noch einmal darum kümmern oder bin ich noch bei meinen Eltern mitversichert? Habe gelesen man wäre es bis 450€ monatlich).
  5. x (keine Ahnung mehr was hier stand)
  6. Wie müsste ich in diesem Fall dann mein 'Gehalt' berechnen (der Preis für meine Dienstleistung).

]Hier hatte ich noch einen langen Absatz aber ich habe komplett vergessen was hier stand.]

Ich bin mir natürlich auch über die Scheinselbstständigkeit im klaren! Ich hatte vor mich auf einem Portal wie Fiverr anzumelden und auf diversen Social Media Seiten zu promoten um mehr Reichweite zu erlangen und andere Kunden zu erreichen. Allein schon, damit ich nicht so abhängig von diesem Betrieb wäre.

Ich habe das Gefühl ich habe etwas wichtiges vergessen das ich noch fragen wollte aber ich hoffe es reicht soweit! Wenn ihr noch Fragen/Hinweise habt - BITTE! Her damit. ich kann sie gebrauchen.

Schonmal vielen Dank im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?