Probleme Mietsache?

2 Antworten

WOFÜR zahlt man denn noch zusätzlich die 300 Euro jeden Monat, wenn die Miete 350 Euro beträgt und überwiesen wird???

Und vor allem WARUM zahlt man das?

Beim nächsten Mal, sofern es sich um berechtigte Zahlungen handelt, nimmt Deine Freundin ein Zettel mit, auf dem alle bisher bar gezahlten Beträge aufgeführt sind und lässt sich das vom Vermieter quittieren.

Verweigert der Vermieter dieses, würde ich auch solange keinen Cent mehr bar bezahlen.

Und strafbar macht sich Deine Freundin nicht. Es ist nicht ihre Aufgabe den Vermieter zu prüfen, ob der alles sauber bucht/verbucht.

Deine Freundin hat aktuell lediglich das Problem, dass sie nicht nachweisen kann, was und wieviel sie bislang bar bezahlt hat.

Plötzlich kommt der Vermieter und will das Geld und behauptet, dass er dieses nie erhalten hat.

Genau so. Der Vermieter scheint einfach knapp 50% der Mieter schwarz kassieren zu wollen bzw. tut dies bereits. Wenn laut Mietvertrag 350 Euro bzw. 400 Euro fällig sind, dann wird genau der Betrag überwiesen und gut ist. Was will er denn machen? Kündigen wegen nicht bezahlen? Kaum möglich, die Überweisungen in entsprechender Höhe sind ja getätigt worden.

Sie soll sich den Rest-Betrag umgehend quittieren lassen: "Muss keiner wissen" ist das schwächste Argument das ich jemals gehört habe bzw. ist es die Bestätigung, dass er die Mieteinnahmen nicht angibt.

Beträge in dieser Höhe abzugeben, ohne eine Quittung zu verlangen, erschließt sich mir leider nicht.

3
@TobiBunde

Sie zahlen es beide weil er sagt es gehöre zur Miete und das ist ein typ mensch mit dem man sich nicht anlegen möchte als frau oder ältere Herrschaften

Danke für die Antwort unterschreiben wird er es definitiv nicht

0
@Punktefee

Das glaube ich sehr gerne, er macht ja nichtmal einen Hehl aus der ganzen Sache. Auch wenn er behauptet, dass es zur Miete gehöre, gibt eben der Mietvertrag an, wie hoch diese ist.

Und man sollte sich genau überlegen, ob man seine rechtlichen Mittel (bzw. mögliche Beweise) selber beschneiden will, indem Mietzahlung nicht quittiert werden. Was will er denn machen? Die Leute verprügeln?

0
@TobiBunde

Eine Drohung war ich zitiere: "wenn nicht so geht komme ich mit Messer im Rücken" er ist ein Bosnier spricht schlecht deutsch deswegen die schlechte Wortwahl. Er wollte beide schon aus der Wohnung werfen deswegen zahlen sie stillschweigend

0
@TobiBunde

Leider ist der Wohnungsmarkt nicht so berauschend. Sie finden einfach keine die den Ansprüchen entspricht (krankheitsfälle) sonst wären die schon längst beide raus

0
@Punktefee

Sorry, wenn man sich das gefallen lässt, nichts dagegen machen möchte, dann muss man aber auch nicht groß rumheulen.

Dann soll sie bitte schön weiter zahlen.

Ich hätte den schon längst mindestens beim Finanzamt/Zoll anonym angezeigt.

Und vom Anwalt hätte der auch schon was im Briefkasten.

Der kann Deiner Freundin GAR NICHTS!

0
@Alarm67

Okay das wollten wir nur wissen. Wir möchten nicht das wir Wege in Gang setzten und sie oder die Nachbarn dann noch Probleme bekommen. Wir heulen nicht rum wir versuchen nur die Situation vernünftig zu schildern.

0

Bindend ist der von beiden unterschriebene Mietvertrag. Und nur diese Miete würde ich überweisen,so habe ich einen Nachweis.

Will der Vermieter einen anderen Mietbetrag haben,muss er das schriftlich festhalten und beide Parteien müssen unterschreiben,einseitige Änderungen gelten nicht.Der Vermieter macht sich strafbar,er hintergeht auch das Finanzamt.Das würde ich ab sofort unterbinden damit deine Freundin sich nicht auch strafbar macht.Wenn Sie dem Vermieter für die Barzahlungvereinbarung nichts schriftlich gegeben hat dann kann sie das auch sofort stoppen.Hat sie aber dafür was unterschrieben muss sie diese Vereinbarung sofort kündigen!

0

Wenn 350 im Mietvertrag stehen, dann kann er sie auch nicht anschwärzen :-) Im Gegenteil, sie hat ihn jetzt in der Hand

Was möchtest Du wissen?