Privatinsolvenz. Nach sieben Jahren schuldenfrei?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jein. Die Wohlverhaltsphase ist 6 Jahre. Man hat aber schon mal ca. ein Jahr vorlauf für die Vorbereitungen und durch die Wartezeit bei der Schuldnerberatung udn nach der Wohlverhaltensphase haben die Gläubiger noch 1 Jahr Frist in der sie ggf. einspruch einlegen können, fall sich der Schuldner nciht korrekt verhalten hat.

die Frist ist korrekt, der Schuldner muss hierzu seine gesamten Verdienste, Guthaben und Verbindlichkeiten offen legen und sich komplett für die gesamte Zeit an den vorab erarbeiteten Insolvenzplan halten. Was möglich wird in dieser Zeit auch noch an Schuldendienst geleistet.

Ein bloßes Aussitzen und Abwarten wird dabei nicht helfen:

http://www.hanhoerster.de/pdf/merkblattinso2002.pdf

Was möchtest Du wissen?