Privatinsolvenz + Steuererstattung was ist zu beachten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sicherlich gehen alle Steuererstattungen an den Insolvenzverwalter zur Verwertung an die Gläubiger. Da aber eine Steuererklärung mit Kosten (Steuerberater) verbunden ist, wäre zu überlegen, diese in den letzten 2 Jahren deiner Wohlverhaltensphase nicht zu machen, wenn die Mittel dazu fehlen. Wenn Restschuldbefreiung erfolgt ist kann man das immer noch nachholen.

Was möchtest Du wissen?