Privatgläubiger droht mir mit Anwalt, was soll ich tun?

7 Antworten

Aufgrund deiner Beschreibung kann ich nichts erkennen, was die Eltern deiner Freundin in der Hand hätten, um damit das Geld gerichtich einzuklagen. Die Eltern können vielleicht noch nachweisen, dass sie das Geld gegeben haben. Aber das war es dann auch schon. Es wurde nichts über die Rückzahlungsmodalitäten vereinbart, was aber essentiell dazu gehören würde. Sie können noch nicht mal nachweisen, dass es ein Darlehen war. Du könntest theoretisch behaupten, du dachtest, das Geld sei dir geschenkt worden, bis du später vielleicht mal etwas hast, es wieder zurück zu schenken.

Die Eltern müßten also erst mal irgend was als Nachweis haben. Ohne Nachweis eines Rechtanspruchs der Zahlungsverpflichtung läuft es ins Leere bei Gericht. Das könnte zum Beispiel auch ein deklaratorisches Schuldanerkentnis sein im Sinne des §781 BGB, welches du ihnen jetzt nachträglich geben könntest, musst du aber nicht.

Moralisch gesehen ist es etwas anderes. Unter Freunden sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, Schulden zurück zu geben. Du sagst, du kannst 20€ im Monat zur Seite legen. Dann mach das. Da du keine Kontonummer hast, bringst du alle 3 Monate 60€ in bar vorbei und läst dir eine Quittung geben. Damit hast du deinen Zahlungswillen gezeigt. Wenn sie das ablehnen, bekommen sie halt nichts mehr.

Also ich kann den Ärger der "Schwiegereltern" gut verstehen.

Sie dachten wohl, dass sie Euch mit dem Darlehen das Erwerbseinkommen retten können. Das war nun nicht so, und Ihr leistet Euch nun das Auto weiterhin, obwohl nur noch ALG-II bezogen wird.

Ratenzahlungen von 20,-€ bei 2 Personen sind doch ein Witz. Bei 2x Regelbedarf sollten schon 50,-€ zusammen möglich sein. Aber dann reicht es vielleicht nicht mehr für das Tanken und die KFZ-Versicherung?

Jedenfalls würde ich mir das Verhältnis zu den Schwiegereltern nicht grundlegend zerstören und mich um einen Nebenjob bemühen (wie von WfWBinder empfohlen) oder das Auto verkaufen.

Man hat Dir/Euch ein Darlehen gegeben. Ohne klare Rückzahlungsvereinbarung, ohne Zinsvereinbarung.

Was ein Anwalt macht, ist nicht anderes als erstmal wirksam kündigen § 489 BGB, Frist 3 Monate.

Wenn Du dann nicht zahlst, kann ein Mahnbescheid und danach ein Vollstreckungsbescheid beantragt werden.

Was ich Dir raten kann, nimm einen 450,- Euro Job im nächsten Supermarkt an, oder auf dem Großmarkt, oder sonst wo, da hast Du selbst mit ALG II Anrechnung die Kohle in 3 Monaten verdient, die Du zu zahlen hast und fertig.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Das kann ein Anwalt zwar machen, ist aber nicht wirksam. Denn §489 BGB gilt nur für Verbraucherdarlehensverträge, bei denen der Darlehensgeber Unternehmer sein muss. Siehe §491 Abs 2 BGB.

0
@Aivas

Stimmt, falsche Vorschrift. Die Kündigung erfolgt gem. § 488 Abs. 3:

Ist für die Rückzahlung des Darlehens eine Zeit nicht bestimmt, so hängt die Fälligkeit davon ab, dass der Darlehensgeber oder der Darlehensnehmer kündigt. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate. Sind Zinsen nicht geschuldet, so ist der Darlehensnehmer auch ohne Kündigung zur Rückzahlung berechtigt.

0
@wfwbinder

Ich sehe das anders, wie ich in meiner Antwort ausgeführt habe. Die Eltern haben nichts in der Hand, um bei Gericht nachzuweisen, dass es sich um einen Darlehensvertrag gehandelt hat. Theoretisch kann auch die Leistung des Geldes aus einem anderen Rechtsgrund erfolgt sein, z.b. Schenkung. Daran wird es scheitern, wenn man gerichtliche Hilfe in Anspruch nehmen will.

0
@Aivas

Kann schon sein, aber das Darlehen wird ja vom Frager nicht bestritten und:

da wir zwischendurch schon immer mal was zurückgezahlt haben.

Wird man ja nichts zurück gezahlt haben, wenn es eine Schenkung war.

0

Hallo,

da der vorgerichtlich, einvernehmliche Versuch zum "Schuldenvergleich" leider gescheitert ist und die "netten" Schwiegereltern dein Angebot ablehen, stellt sich die Frage nach den weiteren Möglichkeiten.

Als weitere Option steht dir neben der gebotenen Tilgung von 20 €, vorerst ein weiterer Vergleichsversuch im Rahmen deiner Möglichkeiten zur Wahl. Ansonsten würde ich einfach abwarten, was der gerichtliche Vergleich ergibt. Die Forderung deine finanzielle Belastbarkeit zu überschreiten wird *so* nicht durchsetzbar sein.

" greif mal einem nackten Mann in die Tasche ...." (?) als Hartz4 Bezieher bist du somit ebenso finanziell "nackt" !

Lass dich hier nicht unter Druck setzen, denn es gibt keine konkrete schriftl. Rückforderungsvereinbarung, die sich (selbst mit Anwalt) gerichtlich durchsetzen lässt. Du hast mit der begonnenen Rückzahlung und dem Angebot zur restlichen Zahlung deinen möglichen Willen gezeigt......dann soll halt nach dem Willen der Schwiegereltern, der Rechtsweg die weitere Vorgehensweise festlegen... also bleib cool !

Ich vermute, die Schwiegereltern werden sich letztlich mit deinem Vorschlag begnügen müssen.

Der Vorschlag von wfwbinder ist dennoch eine weitere Alternative, falls umsetzbar natürlich - denn einen 450,- € Job zu finden ist die nächste Hürde, die es dabei zu bewältigen gibt.

( solche Schwiegereltern wie diese, braucht kein Mensch !)

solche Schwiegereltern wie diese, braucht kein Mensch !

Insbesondere weil es keine Schwiegereltern sind, sondern nur die Eltern der Freundin.

Einem Menschen, der nur mit meiner Tochter poussiert, würde ich ohne Vertrag keinen Cent leihen.

2
und Ihr leistet Euch nun das Auto weiterhin, obwohl nur noch ALG-II bezogen wird.

Das Auto habe ich mittlerweile nicht mehr im Betrieb und dieses Zwangsverkauft. Da das Auto so gut wie schrott war, war natürlich der Erlös nicht besonders hoch. Dieses Geld hatte ich den Eltern meiner Freundin gegeben um wenigstens mal etwas abzubezahlen.

Ratenzahlungen von 20,-€ bei 2 Personen sind doch ein Witz. Bei 2x Regelbedarf sollten schon 50,-€ zusammen möglich sein.

Als Witz sollte man sowas nicht bezeichnen. Als Bedarfsgemeinschaft hat man schon so den Schwarzen Peter und bekommt pro Nase weniger als eine alleinstehende Person. Und egal was man macht, macht man beim Jobcenter falsch. Ich bin froh wenn wir von den 980€ die wir insgesamt vom Jobcenter bekommen meine fixen Kosten abdecken kann und uns über Wasser halten kann.

Ich danke dennoch allen für die vielen Antworten!

"und bekommt pro Nase weniger" - logisch - man braucht ja auch weniger -

das heutige Anspruchsdenken wird Dich das aber nicht verstehen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?