Privater geleaster PKW (90% Firmenfahrten) als Werbungskosten ansetzen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Glückwunsch. Die Zinsen sind eigentlich mit der Entfernungspauschale abgegolten.

Da Du die Karre aber zu 90% beruflich nutzt, gehe ich mal davon aus, dass es hier irgendwie um Dienstreisen geht, und das Du die Dienstreisen nicht nach pauschalen Sätzen sondern tatsächlichen Kosten angibst.

Die steuerfreien Erstattungen Deines Arbeitgebers mindern die Reisekosten. Die steuerpflichtigen Erstattungen sind Arbeitslohn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie soll das vom AG Kilometergeld bei den Kosten auftauchen? Das sind doch keine Kosten aus deiner Sicht?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newCar
19.02.2013, 14:49

vom AG Kilometergeld

-> vom AG gezahlte Kilometergeld

0

inwieweit das von meinem Arbeitsgeber gezahlte Kilometergeld (35 CENT (Steuerfrei) + 15 CENT versteuert) mit in die Werbungskosten spielen?

Die mit 0,35 (aus öffentl. Kassen?) spielen nicht mit, diese Summe mindert Deine WK. Den Rest hast Du versteuert, der zählt nicht.

ob ich den Wagen wieder über einen Kredit finanzieren soll oder ob ich ein Auto leasen soll und die Leasing-Raten als Werbungskosten angebe?

Wieder mal eine klassische Frage für einen Hellseher. Wer soll Dir sonst ohne irgendwelche Fakten raten, was günstiger für Dich ist. Und selbst wenn......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?