Privaten Mietvertrag kündigen, muss ich eine Standardform beachten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die ausgemachte Kündigungsfrist ist 2 Monate,

Was steht denn im Mietvertrag, ab wann die 2 Monate laufen? Und steht dort nicht, dass nur zum Monatsende gekündigt werden kann?

Wann Du bis zum Mietvertragsende ausziehst, ist völlig egal. Du darfst auch vor dem Ende ausziehen. Die Betriebskosten werden bis zum Vertragsende berechnet, es sei denn, dass die Wohnung eher neu vermietet wird.

Ein Kündigungsschreiben ist völlig formlos. Es lautet z. B.: "Sehr geehrte Frau Bienchen, ich kündige meinen Mietvertrag vom 01.4.2010 für die Wohnung Nr. 13, ABC-Str. 1 in 95010 Dingsdorf zum 28.02.2013. Mit freundlichen Grüßen Paulchen Gross". Damit ist alles geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kündigungen bedürfen der Schriftform, also eines Briefes: § 568 (1) BGB. Eine inhaltliche Form gibt es nicht.

Grds. enden Mietverhältnisse n. § 573c (1) BGB zum Monatsletzten, dein VM hätte also Anspruch auf die volle Märzmiete, welbst wenn du vorher ausziehst :-)

Es sein denn, er akzeptiert vorfristige Beendigung, weil er z. B. dort renovieren oder sie vorzeitig nachvermieten möchte.

Das alles klärt man direkt mit ihm.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?