Private Zusatsversicherung bei ausländischer GKV?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

zwei gesetzliche Krankenversicherungen in zwei verschiedenen EU-Staaten sind laut EU-Recht ausgeschlossen.

Wenn man als Arbeitnehmer in einem EU-Staat arbeitet, gelten auch die Krankenversicherungsregeln dieses EU-Staates. Nur wenn man seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen EU-Staat (als der Beschäftigungsort)  hätte, gälten für für Sachleistungen die Regeln des Aufenthaltsstaates.

Bei einer bereits angeratenen Behandlung sind Leistungen bei (fast?) allen privaten Zusatzversicherungen ausgeschlossen. Meistens gilt auch eine Wartezeit von 6 bis 12 Monaten.

Ggf. das Geld anders finanzieren (was in der Probezeit auch nicht einfach ist). Hat die NL-Krankenkasse ggf. besondere Zuschüsse bei niedrigem Einkommen? Oder Geld von den Eltern leihen? Nach anderen staatlichen Leistungen in den NL erkundigen?

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, die Zusatzversicherung in Deutschland würde das nicht übernehmen, weil ja die Behandlung bei Versicherungsbeginn schon angeraten ist bzw.feststeht. Außerdem ist der Eigenbehalt bei solchen Eingriffen nicht typischer Inhalt dieser Versicherungen.

Auch sind Sie mit Wohnsitz und Arbeitsplatz in NL, d.h. deutsche Versicherungen sind komplett außen vor. Eine zusätzliche deutsche GKV ist auch nicht möglich.

Einzige Idee wäre , Wohnsitz wieder in D zu nehmen und in Deutschland als Grenzgänger nach Holland die Sachleistungsaushilfe in Anspruch zu nehmen. Dann gelten für Sie wieder die Regeln der deutschen GKV und Sie kriegen eine deutsche Versichertenkarte.

Mich wundert allerdings, dass schon in Deutschland von eigenen Kosten von 400 - 600 EUR die Rede war. Entfernung der Weisheitszähne ist eine Kassenleistung.

Viel Glück

Barmer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GerryThomson 27.09.2016, 16:42

Danke für die Antwort. So hatte ich mir das schon gedacht.

Zu dem Zeitpunkt stand schon fest, dass ich nicht mehr rechtzeitig behandelt werden kann, um es noch über die deutsche GKV abzurechnen.

Plan war die Behandlung nächstes Jahr nach geplanter Rückkehr nach D durchzuführen. So lange kann ich auf Grund der Beschwerden aber nicht mehr warten.

Als Grenzgänger kann ich nicht gelten, es sei denn da gäbe es Tricks. Ich war dieses Jahr vielleicht 5 mal in D. Wohne bereits seit über 5 Jahren in NL.

0

Was möchtest Du wissen?