Private Haftpflicht: Welche Police kommt für Schäden gegenüber dem eigenen Partner auf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine gegenseitige Absicherung in einer Partnerschaft unter einem Dach gibt es nicht. Dafür ist der Familientarif preislich auch günstiger als zwei Singletarife.

Überleg mal diese Tragweite wie du sie schilderst. Wenn es so etwas geben würde, wären der Betrugsmanipulation Tür und Tor geöffnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Absicherung gegen Schäden gegen den eigenen Partner wird dir wohl keine Versicherung gewähren. Auch deine Idee zwei Single-Policen abzuschließen bringt dir nicht, aufgrund der Haushaltsklausel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BonnyTo
04.12.2012, 13:11

Das heisst im Klartext, dass sich Menschen, die zusammen leben nicht absichern können, gegen Schäden, die passieren oder der eine dem anderen zuführt?

Also gibt es für Eheleute und eheähnliche Gemeinschaften diesbezüglich ein schwarzes Loch?

Beispiel: Die beiden fahren zusammen Fahrrad und durch eine Unachtsamkeit kommt es zum Sturz mit diversen Folgen. Dann kommt hier die PHV (private Haftpflichtvers.) nicht für Schäden auf?

Aber völlig anders verhält es sich, wenn der gleiche Unfall geschieht, jedoch der Geschädigte nicht in meinem Haushalt lebt?

Aber wie kann man sich denn gegen solche Haftpflichtschäden untereinander absichern? Geht das garnicht??

0

Was möchtest Du wissen?