Privat-Wiese an Verein vermieten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wäre ein typisches steuerpflichtiges Einkommen.

Entscheidend ist auch, was für ein Verein das ist, ob überhaupt e.V. und gemeinnützig.

Bei 5 € / Stunde ist eher eine Privatperson als Ansprechpartner zu vermuten - denn so einen Vertrag macht kein vernünftig denkender Vereinsfunktionär. Da ist ein Pachtvertrag in Schriftform üblich.

Wie machst du das eigentlich ? Stehst du mit der Kasse und Stoppuhr am Rand der Wiese ? Und was, wenn es regnet und die vorher abbrechen, gibt es dann Geld zurück ?

Ja klar, das eine Einkunft aus Vermietung und Verpachtung.

Umsatzsteuer und Einkommensteuer. Grundsätzlich ja, aber mit den bekannten Ausnahmen.

Was möchtest Du wissen?