Privat versichern als Azubi?

4 Antworten

Oje, oje.

Leider schreibst du nichts über den angestrebten Ausbildungsberuf, bzw. die Branche.

Da die Ausbildungsvergütung - aus gutem Grund - festgelegt wird, ist eine "unterbezahlte" Ausbildung faktisch nicht möglich.

Wenn dem Ausbildungsbetrieb schon jetzt das notwendige Geld für die notwendigen Lohnnebenkosten fehlt, wird es mit der Ausbildung selbst wohl auch nicht weit her sein.

Ist der Betrieb überhaupt für eine fachgerechte Ausbildung zugelassen? Diese Info bekommst du entweder bei der Handwerkskammer oder der IHK.

Ob der Ausbildungsbetrieb ggf. finanzielle Hilfen für deine Ausbildung beanspruchen kann, erfährst Du bei der Agentur für Arbeit.

Könnte ich meine Versicherungskosten selbst übernehmen?

Nope.

Arbeitgeber muss die Hälfte tragen. Der Rest wird dir vom Lohn abgezogen.

Sprich mich während der Ausbildung privat versichern?

Auszubildende in betrieblicher Ausbildung sind versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung. Da gibt es nichts dran zu rütteln.

Nur bei einer schulischen Ausbildung wäre der Status ein anderer.

Hallo,

wenn ein Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb geschlossen wird und ein Tarifvertrag gültig ist, ist die (Mindest-)vergütung genau vorgegeben. Wenn kein Tarifvertrag gilt, ist eine angemessene Vergütung zu zahlen.

Etwa die Hälfte der Sozialversicherungbeiträge hat immer der Arbeitgeber zu zahlen.

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?