PrismaLife Fondsgeb. Lebensvers.: Beitragszahlung bis 75. Lebensjahr. Was tun?

1 Antwort

Prisma Life ist eine Gesellschaft, wie viele andere, die sich vielleicht mit dem falschen Partner zusammen gestan hat (Afa). Aber es gibt ja auch andere Makler.

Nun zum eigentlichen Thema:Ich würde als allererstes Mal die Berechnung in die Hand nehmen und nachrechnen, wieviel überhaupt bezahlt wird, für die Einrichtung und Vermittlung des Vertrags. Das ist doch dann mal eine Grundlage, über die man diskutieren kann. 

Vielleicht kannst Du das hier mal schreiben.

Kapitallebensversicherung; Laufzeit mind. 12 Jahre bis 60 J. -> steuerliche Behandlung?

Es geht um eine Kapitallebensversicherung mit einem Abschluss nach dem 1.1.2005. Die Laufzeit beträgt über 12 Jahre und erfolgt nach dem 60. Lebensjahr.

Folgende Fragen:

1.) Muss bei der Auszahlung Abgeltungssteuer gezahlt werden oder wird der persönliche Steuersatz angewandt? Und ist es korrekt, dass nur die Hälfte der Erträge versteuert werden? 2.) Gibt es bei 1.) einen Unterschied, wenn die Auszahlung durch eine Einmahlzahlung erfolgt oder durch eine Rente?

...zur Frage

Wenn ich SBU und BUZ habe, habe ich dann die Vorteile von beiden und minimiere deren Nachteile?

Ich habe schon eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die nicht an eine Risikoversicherung gekoppelt ist. Jetzt hat mir mein Berater aber eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung schön geredet, und die Vorteile leuchten mir auch ein (z.B. dass der BU-Betrag steuerlich absetzbar ist und die Risikoversicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit weiter gezahlt wird). Nur kenne ich auch die Nachteile von gekoppelten BUZ, nämlich dass es schwierig sein kann, getrennt zu kündigen und dass die Abschluss- und Vertriebskosten natürlich doppelt anfallen (oder gibt es zusätzliche Nachteile?)

Daher meine Frage, lohnt es sich, beides zu haben, also meine selbstständige BU beizubehalten und zusätzlich eine mit einer fondsgebundenen RV zu machen, natürlich mit einem sehr geringen BU-Beitrag. Letzterer dient ja nur zur Aufstockung und die gesamte BU-Rente ginge auch bei den zwei Versicherungen nicht über mein Nettoeinkommen hinaus, sodass beide im Schadensfall zahlen müssten. So hab ich das zumindest verstanden. Würden die höheren Kosten (eben die doppelten Kosten) die Vorteile aufwiegen?

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

...zur Frage

Notargebühr für Umschreibung der Vollstreckungsklausel

Es geht um die Kosten eines Gläubigerwechsels bei Immobiliendarlehen.

Ich stelle immer wieder fest, dass bei Kostenaufstellungen und -vergleichen die 5/10 Gebühr des Notars für die Umschreibung der Vollstreckungsklausel auf den Neugläubiger unerwähnt bleibt.

Liegt es etwa daran, dass der Neugläubiger die Umschreibung bis zur anstehenden Vollstreckungsmaßnahme zurückgestellt? Und die Nachteile, die Gebühr vorlegen zu müssen und mitunter erhebliche zeitliche Verzögerungen, bewusst in Kauf nimmt?

Oder wird die Gebühr von den Anbietern zunächst „vergessen“, um zum Abschluss zu kommen?

Oder?

...zur Frage

neue Altersgrenze für Witwenrente bei Heirat eines Pensionär?

Mein Lebensgefährte (bald 60)Pensionär und ich (48), wollen bald heiraten. Jetzt habe ich gehört, dass die Altersgrenzen von 65 auf 60 Lebensjahr, bei Anrecht auf Witwenrente geändert ist? Ansonsten zählt es als Versorgungsehe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?