Prämie für Ausbildungsbetriebe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, einfach mal den Arbeitgeberservice der AfA am Haupsitz des Unternehmens konaktieren. :-)

Ja, danke, hatte ich morgen vor. Ich denke mal, dass die Anträge einfach noch nicht zur Verfügung stehen und deshalb nicht auffindbar sind.

0
@NMAFFM

Auch die IHK und die örtliche Wirtschaftsförderung sind ein passender Ansprechpartner. Es ist wahrscheinlich noch etwas zu früh, in Erfahrung zu bringen, wer genaz für die Antragsmodiliäten nun konkret verantwortlich ist.

Und dann - ja dann gibt es noch das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) .... mit dem "schlagen"wir uns auch gerade auf der Arbeit rum, eMobility Firmenfahrzeuge, Go-Digital und so ein Zeugs ... :-))

0
@Maerz2019

Lästige Bürokratie ;-) eBikes schieb ich noch vor mir her.

0
@NMAFFM

Tipp: https://www.bikeleasing.de/

Bikeleasing-Service GmbH & Co. KG, Ernst-Reuter-Straße , 37170 Uslar

Haben wir gute Erfahrungen mit gemacht.

Sie werden wie alle anderen Anbieter aber gerade mit Arbeitgeber - Anträgen überrannt.

0
@Maerz2019

Ja, aber ich sehe vom Leasing ab, sonst sitzt du auf den Kosten, wenn der MA während der Leasingdauer das Unternehmen verlässt. Finanzieren und Zusatzvereinbarung, dass der Restwert bei vorzeitigem Ausscheiden selbst finanziert werden muss.

0
@NMAFFM

1.) Kann man im Überlassungsvertrag regeln. Macht man bei Firmenfahrzeugen ja mitunter auch.

2.) Der AN kann sich bei der Leasinggesellschaft von Bikeleasing mit der sog. Arbeitgeberausfall-Versicherung/Option (Krankengeld, Elterngeld, Kündigung, Rente etc.) selbst dagegen versichern, kostet nur ganz wenig und Du als AG bist rechtzeitig aus dem Schneider.

Also überhaupt kein Thema! :-)

1

Hab heute einen Newsletter der IHK bekommen:

Liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

im vergangenen Monat ging immer wieder das Wort der "Ausbildungsprämie" im Rahmen des neuen Konjunkturpaketes durch die Medien. Die ersten Eckpunkte und Fördervoraussetzungen sind mittlerweile veröffentlicht, allerdings bleiben auch noch viele Fragen offen. Viel mehr als die Eckpunkte des "Bundesprogramms 'Ausbildungsplätze sichern'" sind uns aktuell leider auch noch nicht bekannt.

Die wichtigsten Infos hier zusammengefasst:

Es gibt in Summe fünf verschiedene Ausbildungsprämien:

(1) Ausbildungsprämie bei Erhalt des Ausbildungsniveaus

(2) Ausbildungsprämie bei Erhöhung des Ausbildungsniveaus

(3) Förderung bei Vermeidung von Kurzarbeit während der Ausbildung

(4) Förderung von Auftrags- und Verbundausbildung

(5) Übernahmeprämie [Anm. d. IHK: bei Übernahme eines Azubis aus einem Insolvenzbetrieb]

Für die Umsetzung der Punkte 1-3 und 5 wird die jeweilige für Sie verantwortliche Agentur für Arbeit zuständig sein. Antragsformulare sind uns aktuell noch keine bekannt.

1

Ist man bei 120 Azubis noch KMU? Wieviele Arbeitnehmer gibts es denn insgesamt? Zu beantragen wäre das bei den Arbeitsagenturen, allerdings ist das genaue Prozedere noch nicht beschlossen. Sind die weiteren Voraussetzungen auch gegeben?

Teile die 120 Azubis auf 12 eigene Betriebe, dann wirds wieder KMU :-) Ja, die bisher genannten Voraussetzungen sind soweit alle erfüllt.

0

Was möchtest Du wissen?